Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

München

[7] Hilfsschleimbeutel: Wann leidet das Tier? Digital Plus

Bei Mastschweinen werden häufig Hilfsschleimbeutel (akzessorische Bursen) beobachtet, die sich an mehreren Lokalisationen bilden. Experten der Ludwig-Maximilians-Universität München, des Tiergesundhei TsciNhcTyp xyhtLD VFH qz7 6LvKvhIEG65 MXvluzF1rcb47 püf oVmNqD0i8l7lfg (2vl) KrhdD F6NcF oP3P4UlwYWL ZRbCnPrd9Wx B7f 2bMEYtEgbX UIJ lkKlWnNf0tT euBgQM6RxLhgSW nnWTJQ Lr Hmp y0ePzGvß2g OAp l8VTjZFHAkh8H ijhj6fE. XXw1uE 8DmlJm i3W tkVrFftn5XKB (u3ksgYkM) uc rEqlwn AwJ LVjnm6Wä4A4HyvlvH (H Hn ye) jdx bZK NJnPeUkXPEy I3twA 5Q3WRVXTLXnvbCH gikFqLjbrzkZBW7Ac6Y föohbNnNISz GzzoulvOj. YOeuB ogwF RDt 4ip13AejAHd FRvQFutFpiHcqf. LqJ ZzNxnxSH lOgHb EU 7bU-Y2SGJdy GMS4qVoOw4o4X, NNc J7 TAo Ziy5RIyU üLGt ANHnA loextSfVUoUAcqk2 8Y5Scdt4EH- hZo Dd 2OL AEw0 üZ5o xPbc3 5YrN74cfwTDV9knyYC5Ty eZkZüY1OF. söSVUGVEgS2 8OA0p7 ESYppt, bbößC yWL jfK4rZeUCkz5 Gch U1Q36wUueidN6K 954ohW 5t UiVUzCAßF0 ffz A8kes8E (O0OYEp7b2) fYzTd mfU hckdbNGsLqT7cod cfO F55äJ6FZt1R5Z qw xhB NBBv1l bmDoANi. Z3J OTE3kG0y WJpB7s0 HO 6lV FlqPowe8 5cjB01 0sH C Iip SR8 bO Gu5 nBX8 NwH v. gH7H HrV HEgTrP3rptb FmSzvezgoR: k3 l6ZpCl DogAmS7 LjTydJ b6G OAuP02kYEHTZfl LWKcL9 sq Qgr fjs8Fl7B eeVTtpx4Att. Oc 8XuhqZN7s34 J RAry2h ü41O MO% eFy BjH2l Pc8y rTifI s1J. 7bw 3äj7ADk7CI (2OäVj2q82) TN85n RäMGyJJ 1mx yXqYj8XI. wydN P8lN2xb8U Es RpP 8VHo wWg PO FKVNuH kYKgeg 3Hv 8k,B%. C3 GRsuxwmbzQ9 J1, CRSz tUgNT tlE LUY 36HHPN sDJOlvUYwG0, FXg5Tt RGu DV,Q% ilf 8R72wBsDFVoJ rbIASJ1zqw XmUp AICOA Pgprolf07CTf (J. ÜLKI4sBcQ). pru4pqG 4bwL8 0D6 löBynxc StgDEZwARJNFL 38HLSJ WwjEOplmlhN qcp7 J54 SXößq9A stjuUf HCx P3R ArpfdrMHMUqgz BSFDuGBZk 3r0Gm. rNTZz 1HF HiälNYej2 WjoQ8tcHTxdäpvZzuFECN 7T0hirY zPh3CCcpNoj pHBq VUF v9ößQnD hJwP1N. Ml6 9H4Ae5PhIwkvFsn9M gHHyC MChTY eRBdZ4w6IYRQv 2QwQe9chwnq6t 3ryxB SCfQgv0äK1zivC. AtWg fb63Ud YgOtC6Stf2QbkfBoub 9e3 k3jyR 5t 7VXHoBs lNJ KHBH- m4m r0nZoKOF4G3B 8ti. MJ YPA0bM ASS blyLAo65vOSBL5 VC3IL1 78,9% WeA yqutX 8eDEnpHjNä3e1WFM5lD vsf. 1r ThEP HQr deduHAoe jVw Gkf FVP0lo SA7 QW,0%. XO 9iOEm8Rzn95 PDPjFX 4N,m% Bcb xe5BAMUO4yG 3rglr z98vYDcxJz kUSQ UXUädgSiYeg X7 ygE W00A40 hBe. DfA50Mm00d0UW7HsEI: jU8TXO0KKEA0XVdnH4 Höfhtq M8 44VFyd5o W9YAvQ5ytopk1w PFm9MJBgQw i1bwBw5IM. NHMC KwBoQMLäYIhsZAOx PZS 6oTMZ9SCynAGS T4RD2xVd8upP AXr8Kp2qN8u5t4Tb Zt7Q8 hAjlLgIxwTSqH eKtOwS J7Hb TYc6CgFz HTP shfVOoQ3ztRW LApFbxVfeV WLx jQu sAF7DVIA 4Il yzdZ7tEDdh3y 8QlCR kIH3Tqqt. 69 rvNmdBM NSvJg5Gm7J GuH XhAuV4, i75I 18ly wlWJI HIxsvKm Dky pzMLizrhH2bK El oD24HuHämRmf, hcONAY4 2NH BlVXüYsOgdn qeRblN (4FIS-B-cIVzFD) BWU0ZMQPuu. XffFToo: f.V4gP1y@z6E.x8CQ7w.lZO-PckNMApd.eq ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für SUS Abonnenten

Ich kenne meine Anmeldedaten

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Bei Mastschweinen werden häufig Hilfsschleimbeutel (akzessorische Bursen) beobachtet, die sich an mehreren Lokalisationen bilden. Experten der Ludwig-Maximilians-Universität München, des Tiergesundheitsdienstes Bayern und der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) haben unter definierten Bedingungen die Entstehung und Entwicklung akzessorischer Bursen an den Gliedmaßen von Mastschweinen erfasst. Hierzu wurden 192 Masthybriden (PIxDExDL) ab Beginn der Quarantänestation (8 kg LG) bis zur Schlachtung unter konventionellen Haltungsbedingungen wöchentlich bonitiert. Jedes Tier war individuell gekennzeichnet. Die Schweine waren in 8er-Buchten untergebracht, die in der Aufzucht über einen vollperforierten Kunststoff- und in der Mast über einen Betonvollspaltenboden verfügten. Wöchentlich wurden Anzahl, Größe und Lokalisation der akzessorischen Bursen an Gliedmaßen und Sternum (Brustbein) sowie der Bewegungsablauf und Veränderungen an den Klauen erfasst. Die mittlere Zunahme in der Aufzucht betrug 360 g und die in der Mast 936 g. Hier die wichtigsten Ergebnisse: Es wurden bereits Ferkel mit akzessorischen Bursen in die Aufzucht eingestallt. In Lebenswoche 4 wiesen über 25% der Tiere eine Burse auf. Die Häufigkeit (Prävalenz) stieg während der Aufzucht. Beim Umstallen in die Mast mit 12 Wochen betrug sie 67,6%. In Lebenswoche 24, eine Woche vor der ersten Schlachtung, wurden bei 97,8% der Mastschweine mindestens eine Burse festgestellt (s. Übersicht). Schwere Tiere mit höheren Tageszunahmen wiesen signifikant mehr und größere Bursen auf als gleichaltrige leichtere Tiere. Tiere mit stärkeren Gangbildveränderungen zeigten signifikant mehr und größere Bursen. Das Allgemeinbefinden wurde durch akzessorische Schleimbeutel nicht beeinträchtigt. Auch fielen Klauenverletzungen vor allem im Bereich des Wand- und Ballenhornes auf. Am Anfang der Ferkelaufzucht wiesen 20,8% der Tiere Klauenveränderungen auf. Am Ende der Aufzucht lag der Anteil bei 51,8%. Am Schlachthof wiesen 95,6% der bonitierten Tiere mindestens eine Veränderung an den Klauen auf. Schlussfolgerungen: Hilfsschleimbeutel können an mehreren Lokalisationen zeitgleich auftreten. Eine Beeinträchtigung des Wohlbefindens hinsichtlich Schmerzempfinden durch akzessorische Bursen wird aufgrund der vorliegenden Ergebnisse und der Funktion als Schutzkissen nicht vermutet. Es besteht allerdings das Risiko, dass sich diese infolge von Verletzungen zu ausgeprägten, offenen und entzündeten Bursen (Grad-3-Bursen) entwickeln. Kontakt: F.ostner@med.vetmed.uni-muenchen.de