Partner von

Messen & Veranstaltungen

Leser schicken Fotos

10.05.2016
Bild am Stall
2 Bilder
Schnappschüsse und Praxisfotos sind stets willkommen. Bitte schicken Sie uns ihre Bilder oder Videosequenzen mit einem kurzen Text per Mail an die SUS-Redaktion (redaktion@susonline.de). Vielen Dank schon jetzt! Ansehen: Leser schicken Fotos …
04.04.2016
Hygieneschleuse
15 Bilder
Der Niederländer Twan Dirks setzt dank einer hohen Tiergesundheit und straffer Betriebsorganisation 32 Ferkel pro Sau und Jahr ab. 2014 wurde ein neuer Sauenstall gebaut mit dem der Betrieb auf 600 Sauen gewachsen ist. Dabei hat Dirks besonders viel Wert auf hohe Tierwohl-Standards gelegt. So wird mit einer speziellen Dachkonstruktion in den Ställen ein Fensterflächenanteil von über 5 % erreicht und im Abferkelstall sind Freilaufbuchten installiert. Die Reportage lesen Sie in der SUS 2/2016 ab Seite 24; Fotos Werning Ansehen: Betrieb Dirks, Loon op Zand (Niederlande) …
03.02.2016
SUS-1
17 Bilder
Wir erzeugen Qualitätsferkel in Gesundlage - Die Schweinezuchtanlage Werra Obermaßfeld produziert hochgesunde Qualitätsferkel. Dank der Genetik, eines ausgefeilten Geburtsmanagements und des Zufütterns der Saugferkel erreicht der Betrieb über 33,2 aufgezogene Ferkel je Sau. Zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten, optimierte Haltungsbedingungen und umfangreiche Dokumentationen im Sauen- und Ferkelaufzuchtstall sorgen für einen reibungslosen Ablauf in der Produktion. Anlagenbetreiber Carl-Josef Detert denkt über eine eigene Getreidelagerung und -vermahlung sowie eine Fermentation nach, um die Futtereffizienz weiter zu verbessern. Die Reportage zum Betrieb lesen Sie in SUS 1/2016 ab Seite 38. Fotos: Niggemeyer Ansehen: Schweinezucht Werra Obermaßfeld GmbH …

Betriebsreportage

Betrieb McFarlene (GB)

03.02.2016
MCFarlane_Sauen
19 Bilder
Sauen unter freien Himmel - Am Standort Winchester in Südengland hält Rowley McFarlane 600 Sauen im Freien. Vorteil Nummer eins sind die geringeren Investitionskosten. Der Betrieb erreicht 25 abgesetzte Ferkel je Sau und Jahr. Die Sauenhaltung findet auf einer 24 Hektar großen Pachtfläche statt. Davon sind etwa die Hälfte Regenerationsfläche, auf der Getreide wächst. Die Standorte werden jährlich getauscht. Aufgrund der Futterverluste sowie des höheren Energiebedarfs bei nasskalter Witterung ist der Futterverbrauch entsprechend hoch. Die Jungsauen werden separat angelernt. Ferkelbehandlungen, Besamen oder Umstallen erfordern viel Geschick im Umgang mit den Tieren. In puncto Akzeptanz in der Bevölkerung sieht Sauenhalter McFarlane keine Vorteile gegenüber der Stallhaltung. Die Reportage zum Betrieb lesen Sie in der SUS 1/2016 ab Seite 56. Fotos: Niggemeyer Ansehen: Betrieb McFarlene (GB) …

Betriebsreportage

Betrieb Angenendt, Dingden

08.12.2015
Betriebsleiterehepaar
10 Bilder
Sandra und Andre Angenendt verfolgen seit Jahren innovative Ansätze, um die Leistungen ihrer Tiere weiter zu steigern. Seit Sommer 2015 sind sie Demonstrationsbetrieb des Bundeslandwirtschaftsministerium. Im Rahmen dessen sollen sie neue Erkenntnisse und Erfahrungen mit der Haltung unkupierter Schweine sammeln. Wie es ihnen bis jetzt mit den Langschwänzen ergangen ist und was sie sich dafür haben einfallen lassen, lesen Sie in der neuen SUS 6-2015 ab Seite 10. Fotos: Heil, Werning Ansehen: Betrieb Angenendt, Dingden …

Betriebsreportage

Betrieb Vogt, Blaufelden

02.10.2015
Betriebsleiter
14 Bilder
Rainer Vogt hat mit AFP-Mitteln einen Maststall mit hohem Tierkomfort gebaut. Dank intensiver Betreuung und Vermarktung sichert er sich hohe Leistungen und Schlachterlöse. Vogt will an seinem Konzept „Klasse statt Masse“ festhalten, kann sich aber einen Wachstumsschritt vorstellen. Zunächst hofft er, bald von der Warteliste der Initiative Tierwohl nachrücken zu können. Wie sich der Stall mit viel Tierkomfort rechnet, lesen Sie in der neuen SUS 5-2015 ab Seite 10. Fotos: Schnippe Ansehen: Betrieb Vogt, Blaufelden …

Betriebsreportage

Betrieb Chen (China)

02.10.2015
20 Bilder
Xing Chen bewirtschaftet im Südosten Chinas eine Farm mit 700 Sauen im geschlossenen System. Bei einem Großteil seiner Ställe handelt es sich um sehr einfach konzipierte Offenfrontställe. Viele Aufgaben im Betrieb sind aufgrund des geringen Technisierungsgrades sehr arbeitsintensiv. Daher arbeiten auf dem Betrieb auch insgesamt 28 Leute. Neben der schlechten Tiergesundheit stellt die hohe Mitarbeiterfluktuation den Betrieb vor große Herausforderungen. Den kompletten Beitrag lesen Sie in der neuen SUS 5/2015 ab Seite 32. Fotos: Staack, Werning Ansehen: Betrieb Chen (China) …

Betriebsreportage

Betrieb Claes Erlang (DK)

04.08.2015
Claes Erlang
16 Bilder
Chef und Team sind eins - Der Däne Claes Erlang bewirtschaftet einen Betrieb mit 1.300 Sauen. Er legt großen Wert darauf, seine Mitarbeiter in alle Abläufe einzubinden und sie so zu Höchstleistungen zu motivieren. Schwerpunkte setzt der Betrieb auf die Geburtenüberwachung und die Betreuung der Erstlingssauen. Beim Futter entscheidet nicht der Preis, sondern die Qualität. Mehr als 39 abgesetzte Ferkel pro Sau und Jahr sprechen für sich. Die komplette Reportage lesen Sie in der SUS 4/2015. Fotos: Schulte Ansehen: Betrieb Claes Erlang (DK) …

Betriebsreportage

Betrieb Oyvind Oxseth (NO)

04.08.2015
Betriebsleiter
14 Bilder
Wir arbeiten gern mit Landrasse-Sauen - Sauen sollen mütterlich, friedlich und gruppentauglich sein. Diese Eigenschaften zeichnet die Norwegische Landrasse aus, findet Ferkelerzeuger Oyvind Oxseth. Der Landwirt aus Südnorwegen hält rund 130 Sauen und arbeitet im Sieben-Wochen-Rhythmus. Er hat sich für die Eigenremontierung entschieden. Über die Auswahl der Großelterntiere kann er züchterische Akzente setzen. Bei einer Remontierungsrate von über 50 % ergeben sich Kostenvorteile gegenüber dem Jungsauenzukauf. Die komplette Reportage sowie einen Bericht zur Zuchtarbeit in Norwegen lesen Sie in der SUS 4/15. (Fotos: Niggemeyer) Ansehen: Betrieb Oyvind Oxseth (NO) …

Betriebsreportage

Betrieb van Asten (NL)

09.06.2015
Kantine
34 Bilder
Bessere Arbeitseffizienz dank Lean-Konzept - Die niederländische Van-Asten-Gruppe hat vor drei Jahren in Sterksel einen neuen 4.200er-Sauenbetrieb errichtet. Diese Anlage ist inzwischen interner Testbetrieb für das ganze Unternehmen. Zur Van-Asten-Gruppe gehören neun Betriebe in Holland und Deutschland. In der Sauenanlage Sterksel wird ein neues Konzept zur Arbeitsorganisation erprobt. Dies beinhaltet, dass die Arbeitsschritte genau beschrieben und protokolliert werden. Auch die Verantwortungsbereiche wurden neu definiert, was sich positiv auf die Arbeitsproduktivität und Motivation der Mitarbeiter auswirkte. Mehr Details zur Arbeitsorganisation sowie zum Betrieb erfahren Sie in der SUS 3/15 ab Seite 26. Ansehen: Betrieb van Asten (NL) …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Praxistipp

Sauenstall

Wassersparende Tränke: Der Niederländer Twan Dirks hat 2014 einen neuen Sauenstall gebaut. Die Tränken im Wartestall sind so konzipiert, dass die Sauen gerade davorstehen müssen. So gelangt kaum Wasser in die Gülle.

Weitere Bilder aus dem Stall von Twan Dirks.