Partner von

Boehringer ehrt PCV2-Forscher

Prof. Saalmüller, Prof. Nauwynck und Prof. Segales (v.l.)
Prof. Saalmüller, Prof. Nauwynck und Prof. Segales (v.l.)

Boehringer Ingelheim zeichnete jüngst die Preisträger des 4. Europäischen Circovirus-Forschungspreises in Ingelheim aus. Insgesamt reichten 13 Forscher aus zehn Ländern ihre Vorschläge ein. Dies zeigt das große Interesse an der Forschung rund um das Porcine Circovirus Typ 2 (PCV2). Der Europäische PCV2-Research Award ist eine jährliche Auszeichnung, vergeben werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 75.000 Euro. Eine unabhängige Jury aus führenden europäischen Wissenschaftlern entscheidet über die Forschungsarbeiten.

Die Preisträger sind: ˙Prof. Hans Nauwynck, Universität Gent, Belgien: Neuer Modellansatz in der Erforschung von PMWS

˙ Prof. Joaquim Segales, Universität Barcelona, Spanien: Einfluss der mütterlichen Immunität auf die Dynamik der PCV2-Infektion in PCV2-geimpften Schweinen

˙ Prof. Armin Saalmüller, Veterinärmedizinische Universität Wien, Österreich: Untersuchung der Wechselwirkung zwischen PRRS- und PCV2-Impfung

Schlagworte

Ingelheim, PCV2, Boehringer, Forscher, Insgesamt, Circovirus, Preisträger, Europäischen, Universität, zeigt

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxistipp

Sauenstall

Wassersparende Tränke: Der Niederländer Twan Dirks hat 2014 einen neuen Sauenstall gebaut. Die Tränken im Wartestall sind so konzipiert, dass die Sauen gerade davorstehen müssen. So gelangt kaum Wasser in die Gülle.

Weitere Bilder aus dem Stall von Twan Dirks.