Partner von

Boehringer ehrt PCV2-Forscher

Prof. Saalmüller, Prof. Nauwynck und Prof. Segales (v.l.)
Prof. Saalmüller, Prof. Nauwynck und Prof. Segales (v.l.)

Boehringer Ingelheim zeichnete jüngst die Preisträger des 4. Europäischen Circovirus-Forschungspreises in Ingelheim aus. Insgesamt reichten 13 Forscher aus zehn Ländern ihre Vorschläge ein. Dies zeigt das große Interesse an der Forschung rund um das Porcine Circovirus Typ 2 (PCV2). Der Europäische PCV2-Research Award ist eine jährliche Auszeichnung, vergeben werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 75.000 Euro. Eine unabhängige Jury aus führenden europäischen Wissenschaftlern entscheidet über die Forschungsarbeiten.

Die Preisträger sind: ˙Prof. Hans Nauwynck, Universität Gent, Belgien: Neuer Modellansatz in der Erforschung von PMWS

˙ Prof. Joaquim Segales, Universität Barcelona, Spanien: Einfluss der mütterlichen Immunität auf die Dynamik der PCV2-Infektion in PCV2-geimpften Schweinen

˙ Prof. Armin Saalmüller, Veterinärmedizinische Universität Wien, Österreich: Untersuchung der Wechselwirkung zwischen PRRS- und PCV2-Impfung

Schlagworte

Ingelheim, PCV2, Boehringer, Forscher, Insgesamt, Circovirus, Preisträger, Europäischen, Universität, zeigt

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxistipp

Sauenstall

Volumendosierer einstellen: Um die Futtermenge anzupassen, setzt Rik Rotink eine Stange ein. So braucht er nicht in die Bucht zu steigen.

Weitere Bilder aus dem Stall von Rik Rotink