Partner von

Irland beendet Aujeszky-Bekämpfung

Irland strebt Aujeszky-Freiheit an
Irland strebt Aujeszky-Freiheit an

Irland befindet sich in Sachen Aujeszky-Bekämpfung auf der Zielgerade. Wie der irische Minister für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung -; Brendan Smith -; mitteilte, haben zwei Testrunden gezeigt, dass die Krankheit in Irland praktisch beseitigt ist. Irland ist nun bestrebt, bei der Europäischen Kommission einen Antrag zu stellen, der dem Land die Aujeszky-Freiheit formell bescheinigt. Für die Iren ist dieser Antrag unter anderem wichtig, um neue Exportmärkte erschließen zu können, so Minister Smith. In Irland werden rund 1,5 Mio. Schweine gehalten, der Selbstversorgungsgrad bei Schweinefleisch liegt bei über 150 %.

Schlagworte

Irland, Aujeszky, Bekämpfung, Minister, Sachen, irische, befindet, Ernährung, Fischerei, Zielgerade

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Lesetipp

Offenfrontställe

Erfolg mit Fermentfutter: Mäster Frank Feldmann ist vor einem Jahr in die Fermentation eingestiegen. Die Tiere nehmen das saure Futter gern auf. Feldmann geht davon aus, dass sich die Investition schnell amortisieren wird.

Weitere Bilder vom Betrieb