Partner von

Forum zur Ebermast in Osnabrück

Eber
Der Ausbau der Ebermast in Deutschlanbd stockt derzeit.

Beim Thema Kastration ist die deutsche Fleischbranche unter Zuzwang. Ab 2018 soll der Ausstieg aus der betäubungslosen Kastration erfolgen. Als vielversprechenste Alternative zur Kastration galt lange Zeit die Ebermast. Doch der Lebensmittelhandel tut sich zunehmend schwer mit der Vermaktung von Jungeber-Fleisch. Bei rund 10 % Ebermast scheint in Deutschland vorerst eine Obergrenze erreicht.

Im Forum Fleischwirtschaft diskutieren am 11. Juni in Osnabrück hochkarätige Referenten zur Zukunft der Ebermast. Mit dabei sind unter anderem Dr. Gé Backus, Universität Wageningen, Dr. Albert Hortmann-Scholten, LWK Niedersachsen und Dr. Daniel Mörlein, Institut für Sensorikforschung und Innovationsberatung. Weitere Infos finden Sie hier.

Schlagworte

Kastration, Ebermast, Forum, Osnabrück, Zuzwang, vielversprechenste, 1765554, Backus, Mörlein, Hortmann

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Lesetipp

Offenfrontställe

Fleisch mit Identität: Jens van Bebber und seine Frau Katja Bodenkamp sind dabei, ihren Betrieb im großen Stil auf die Produktion von "Duke of Berkshire"-Schweinen in Offenfrontställen umzustellen.

Weitere Bilder vom Betrieb