Partner von

Fleisch-Konsum geht weiter zurück

Fleisch
Der Verzehr von Schweinefleisch ging 2013 gut 2 % zurück.

Die Bundesbürger haben auch 2013 wieder etwas weniger Schweinefleisch gegessen. Mit minus 1,6 % lag der Rückgang ähnlich hoch wie 2012. Das berichtet die Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) auf der Basis von Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Leider war der Rückgang mit 2,1 % beim Schweinefleisch noch etwas größer als der Durchschnitt. Neben dem geänderten Ernährungsverhalten ist auch der Preisanstieg beim Fleisch als Ursache zu sehen. Die AMI wertet den Preisanstieg beim Schweinefleisch mit 3 % im Jahr 2013 jedoch als moderat. Gegen den Trend legt der Verzehr von Hähnchenfleisch um rund 5 % zu. Auch der überdurchschnittlich starke Preisanstieg von 5,5 % konnte dem Erfolg des Hähnchenfleisches wenig anhaben.

Schlagworte

Schweinefleisch, Preisanstieg, Rückgang, AMI, Fleisch

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxistipp

Sauenstall

Wassersparende Tränke: Der Niederländer Twan Dirks hat 2014 einen neuen Sauenstall gebaut. Die Tränken im Wartestall sind so konzipiert, dass die Sauen gerade davorstehen müssen. So gelangt kaum Wasser in die Gülle.

Weitere Bilder aus dem Stall von Twan Dirks.