Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wurstfabrikanten Reinert und Kemper fusionieren

Die beiden Wursthersteller Kemper und Reinert wollen sich zum Unternehmen The Family Butcher zusammenschließen.

Die Wursthersteller Reinert und Kemper wollen sich in dem Unternehmen TFB „The Family Butchers“ zum zweitgrößten Anbieter von Wurstprodukten in Deutschland zusammenschließen. Der Jahresumsatz des gemeinsamen Unternehmens wird voraussichtlich bei über 700 Mio. € liegen. Für Branchenprimus Tönnies dürfte sich durch den Zusammenschluss die Konkurrenzsituation auf dem hart umkämpften Markt für Verarbeitungsprodukte deutlich verschärfen.

Vorausgesetzt das Kartellamt genehmigt die Fusion, werden die beiden Inhaberfamilien Kühnl und Reinert jeweils 50 % der Anteile an dem neuen Unternehmen halten. Dr. Wolfgang Kühnl und Hans-Ewald Reinert werden dabei als geschäftsführende Gesellschafter eingesetzt. Zur Ausrichtung von “The Family Butchers“ heißt es, dass in dem Unternehmen die Kompetenzen von Reinert als Markenhersteller und Kemper als Private Label-Spezialist gebündelt werden sollen und dem Kunden ein breites Sortiment von Preiseinstiegsprodukten bis hin zu Premium-Herstellermarken angeboten wird. Zusammen betreiben die beiden Fleischverarbeiter neun Produktionsstätten mit aktuell 2.600 Mitarbeitern. Der Zusammenschluss soll voraussichtlich zum Jahreswechsel abgeschlossen sein.