Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Niederländer wollen weniger Schweineställe bauen

Einer aktuellen Umfrage zufolge schwindet bei niederländischen Schweinehaltern die Motivation weitere Ställe zu bauen.

Weniger Schweinehalter in den Niederlanden haben die Absicht, neue Ställe zu bauen. Dies geht aus den Ergebnissen des aktuellen „ViehScanners“ des Marktforschungsunternehmens AgriDirect hervor, für den im vergangenen Jahr rund 3 200 niederländische Betriebe mit mehr als 500 Mastschweinen und/oder 100 Sauen befragt wurden. Demnach sank bei den Schweinehaltern der Anteil der Betriebe mit Stallneubauplänen von 15,9 % im Jahr 2017 auf 14,4 % im vergangenen Jahr. Noch stärker nahm hier die Neigung für eine Renovierung der Stallungen ab, nämlich von 18,2 % auf 14,9 %. Damit könnte im Nachbarland eine Trendumkehr bei den Investitionsvorhaben eingeleitet worden sein, denn in den beiden vorhergehenden Jahren wollte jeweils ein immer größerer Teil der Tierhalter Geld für neue Stallungen oder deren Modernisierung ausgeben. AgE