Partner von
Langschwanz
Das Schwanzbeißen wird durch viele Faktoren ausgelöst; es gibt kein Patentrezept. Jeder Schweinehalter muss zusammen mit seinem Tierarzt die Schlüsselfaktoren optimieren, damit das Risiko gesenkt wird und Schwanzbeißen weniger auftritt. Zu den Schlüsselfaktoren zählen: 1. Beschäftigungsmaterial 2. Weiterlesen: Empfehlungen zum Kupierverzicht (Download) …
SH
In den letzten Monaten wird in Deutschland intensiv diskutiert, wie bei einem möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu reagieren ist. In diesem Zuge ist auch eine Überarbeitung der bundesweit gültigen Verordnung zum Schutz gegen die Schweinepest und die Afrikanische Schweinepest im Weiterlesen: ASP: Bald neue Verordnung? …
Smithfield
Die Europäische Kommission hat die kartellrechtliche Prüfung der Übernahme des Schlachtunternehmens Pini Polonia durch den US-Konzern Smithfield Foods an das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKiK) verwiesen. Die Brüsseler Behörde begründete dies damit, dass die Transaktion keine Weiterlesen: Polen: Smithfield will Schweinemarkt dominieren …
Zwar sind Insektenproteine in der EU bislang nur im Fischfutter zugelassen. Doch gerade in der Schweineernährung ist diese alternative Proteinquelle sehr interessant. Gleiches gilt für Algen. So erforschen Wissenschaftler der Universität Göttingen zurzeit, ob und wie Soja bei der Tiernahrung durch Weiterlesen: Insekten- und Algenmehle statt Soja? …
Die Vereinigten Staaten sind in das neue Jahr mit deutlich höheren Lagerbeständen an gefrorenem Schweinefleisch gestartet. Aktuellen Daten des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zufolge lag die Lagermenge zum Stichtag 31. Dezember 2017 bei 222.615 t. Das entspricht im Vergleich zum Weiterlesen: USA: Mehr Schweinefleisch eingefroren …
Mais
Keine sachliche Begründung gibt es nach Auffassung vom Präsidenten des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI), Prof. Thomas Mettenleiter, für eine konkrete Zielvorgabe zur Dezimierung des Schwarzwildbestandes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Die genannte Reduzierung um 70 % beruhe Weiterlesen: Keine Prozentvorgabe zur Dezimierung des Schwarzwildbestandes …
Die Europäische Kommission hat die kartellrechtliche Prüfung der Übernahme des Schlachtunternehmens Pini Polonia durch den US-Konzern Smithfield Foods an das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKiK) verwiesen. Die Brüsseler Behörde begründete dies damit, dass die Transaktion keine Weiterlesen: Polen: Mega-Übernahme am Schweinemarkt? …
Flagge
Die OIE hat über einen neuen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Rumänien informiert. Die Seuche wurde im vergangenen Juli 2017 erstmals in dem Land nachgewiesen. Der aktuell von der OIE gemeldete Ausbruch wurde in einem Hinterhofbetrieb mit 34 empfänglichen Tieren festgestellt, der Weiterlesen: Neuer ASP-Ausbruch in Rumänien bestätigt …
Die dritte Phase der NRW-Erklärung zum Kupierverzicht ist abgeschlossen und das Ergebnis fällt ernüchternd aus: Obwohl die Betriebe intensiv vorbereitet und betreut wurden, blieben im Mittel der Betriebe nur 28,3 % der Schwänze heil. Kein Betrieb erreichte das anvisierte Ziel von 95 % unversehrter Weiterlesen: NRW-Ringelschwanzprojekt zeigt weiteren Forschungsbedarf auf …
Nach ersten Informationen wird es in Molbergen im Landkreis Cloppenburg keinen neuen Groß-Schlachthof für Schweine geben. Die Pläne für das 70 Mio. € schwere Projekt seien vom Tisch, sagte Gemeinde-Bürgermeister Ludger Möller (CDU) im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen. Er hatte lange mit dem Weiterlesen: Kein neuer Großschlachthof im Kreis Cloppenburg …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Do-it-yourself-Tipp

stallkonzept

Treibebrett flexibel im Gang festklemmen: Heiner Wenning aus Ahaus hat ein flexibel festklemmbares Treibebrett gebaut. Das Besondere ist das Spannsystem mit Zahnstange und Hebel.

Weitere Infos zum Tipp
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote