Die neue Kernzone ist jetzt rund 15.000 ha groß und hat einen Umfang von 60 km.

SUS Digital

Mit SUS Digital lesen Sie fundierte Fachbeiträge exklusiv auf susonline.de und sichern sich so Ihren Wissensvorsprung!

Darüber hinaus bietet Ihnen der SUS Digital Zugang zu folgenden Premium-Inhalten:

  • Premium-News
  • Aktuelle eMagazin-Ausgabe von SUS Digital
  • Vielzahl an Premium-Newslettern

Testen Sie SUS Digital einen Tag lang kostenlos und überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Bayerische Rundfunk hat Berufsjäger Rene Wiese mit seinem Hund Otto begleitet.

Der neue ASP-Ausbruch bei Hausschweinen liegt im Zentrum Polens, wo bislang keine Fälle auftraten.

Ein Tönnies-Zulieferer steht in der Kritik. Er soll kranke und verletzte Tiere nicht behandelt haben.

Die neuesten Nachrichten

Einen Tarifvertrag zur Eingliederung neuer Mitarbeiter haben Westfleisch und die NGG abgeschlossen.

Mehrere Verbände aus der Land- und Fleischwirtschaft wollen, dass Fleischersatzprodukte nicht mit Bezeichnungen wie "Steak", "Burger" usw. versehen werden dürfen.

Dänemark hat auf den ASP-Ausbruch in Deutschland reagiert und seine Einteilung der ASP-Gefahrenzonen angepasst.

Brandenburg meldet weitere ASP-Fälle bei Wildschweinen. Die Schutzzonen müssen angepasst werden.

Das Land Brandenburg schafft finanzielle Anreize für das Auffinden von toten Wildschweinen.

Die in Aussicht gestellten Tierwohlprämien für die dritte ITW-Rund reichen nicht, meint der Landesverband der Niedersächsischen Schweineerzeuger (LNS).

Ältere Meldungen lesen