Partner von
Fressen
Um die Absetzphase zu meistern, sollen die Saugferkel möglichst früh Beifutter aufnehmen. Denn eine frühe Futteraufnahme im Abferkellstall fördert vor allem zu Beginn der Aufzuchtphase das Wachstum. In der frühen Lernphase ist pelletiertes Beifutter für die jungen Ferkel attraktiver als mehlförmiges Weiterlesen: Ferkel lernen das Fressen bei der Mutter …
Greenpeace hat den endgültigen Stopp des Einsatzes von gentechnisch verändertem Soja durch die österreichischen Geflügelbauern begrüßt. Seit 1. Juli werden nicht nur Hühner, sondern auch alle neu eingestallten Puten in Österreich gentechnikfrei gefüttert. Gleichzeitig kritisiert Greenpeace, dass die Weiterlesen: Österreich: Greenpeace will GVO-freies Schweinefutter …
getse
Auch in den höheren Lagen ist die Gerstenernte weitgehend abgeschlossen. Nach ersten Schätzungen dürften die Durchschnittserträge 2017 das Vorjahresergebnis trotz der regionalen Trockenheit leicht überschreiten. Der Deutsche Bauernverband geht derzeit von einem Ertrag von knapp 7,3 t Gerste je Weiterlesen: Gerste: Erträge zufriedenstellend …
Untersuchung
Die Getreideernte 2017 ist zwar noch im vollen Gange, aber die frühen Wintergersten-Ernten liegen nun einige Tage auf den Kornspeichern. Daher überlegen die ersten Landwirte mit der Verfütterung zu beginnen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, denn das Getreide durchläuft nach der Ernte noch einen Weiterlesen: Nicht zu früh frisches Getreide verfüttern …
30 % Rabatt auf Getreide- und Silageuntersuchungen bietet die LUFA NRW ab 15. Juli. Sie feiert damit den erfolgreichen Start in ihr neues Laborgebäude. Die Standarduntersuchung von Getreide kostet somit 21,- € zuzüglich Mehrwertsteuer. Gras- und Maissilage wird für jeweils 26,25 € und CCM für 24,50 Weiterlesen: Rabatt auf Getreide- und Silageuntersuchungen …
Gülle
Nach mehrjährigem Tauziehen haben Bund und Länder Ende März die Neufassung des Düngerechts beschlossen. Die Änderungen sind Anfang Juni in Kraft getreten, sodass sie bereits zur nächsten Bestellung im Herbst greifen. Die Novelle der Dünge-Verordnung spitzt die Gülle-Problematik zu. Denn es Weiterlesen: Neues Düngerecht: Beim Futter gegensteuern …
DVT
Die deutschen Mischfutterunternehmen konnten im Jahr 2016 stabile Absatzmengen verbuchen, wie auf der heutigen Tagung des deutschen Verbandes Tiernahrung (DVT) im niedersächsischen Großenkneten deutlich wurde. Mit 23,8 Mio. t Mischfutter lag der Absatz auf dem Niveau des Vorjahres. Mit 8,2 Mio. t Weiterlesen: Mischfutterabsatz blieb 2016 stabil …
DVT
Die neue Ausgabe des Futtermittel-Tabellariums vom Deutschen Verband Tiernahrung (DVT) liegt jetzt vor. Wie dieser in einem Hinweis auf sein Nachschlagewerk für Interessierte aus Wirtschaft, Lehre, Forschung und Verwaltung mitteilte, umfasst auch die diesjährige Auflage mit 32 Tabellen und Weiterlesen: Neue Ausgabe des DVT-Futtermittel-Tabellariums …
Futter
Die Fütterung von Nutztieren mit Insekten, die mit anderen Insekten gefüttert wurden, ist wirtschaftlich nicht sinnvoll. Darüber waren sich die Referenten der Diskussionsrunde zum Thema „Hui oder pfui - Insekten als alternatives Futter- und Lebensmittel?“ einig, die kürzlich vom Team Weihenstephan Weiterlesen: Insekten als alternatives Futtermittel noch zu teuer …
gülle
Der Entwurf des Düngegesetzes sieht eine Nährstoffbilanzierung für viehstarke Betriebe vor. Betroffen davon sind Betriebe mit mehr als 2.000 Mastschweineplätzen oder mehr als 3 Großvieheinheiten (GV) pro Hektar. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort auf einer Anfrage der Bundestagsfraktion Weiterlesen: Düngegesetz: 11.400 Betriebe von Stoffstrombilanz betroffen …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Lesetipp

stallkonzept

Gruppensäugen: Der Betrieb Völker aus Rheda-Wiedenbrück hat ein Abteil für das Gruppensäugen umgebaut. Die ersten Erfahrungen sind positiv.

Weitere Infos und Bilder aus dem Abteil
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote