Ames (Iowa/USA)

[3] PRRS-Monitoring mit Hodensaft

Der PRRS-Status einer Sauenherde muss fortlaufend kontrolliert werden. Das Protokoll für ein Monitoring schreibt in den USA vor, monatlich Blut von 30 Absetzferkeln untersuchen zu lassen. Um die Untersuchungskosten zu begrenzen, werden jeweils fünf Proben zu einem Pool zusammengefasst.

Wissenschaftler der Veterinärfakultät der Universität von Iowa haben ein Verfahren entwickelt, mit dem die stressreiche und zeitaufwendige Blutprobenentnahme ersetzt werden kann.

In einem größeren Sauenbetrieb wurden die Ferkel am dritten bis fünften Lebenstag kastriert und die Schwänze kupiert. Hoden und Schwanzspitzen wurden in einem Eimer gesammelt,...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen.

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unseren exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.