Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

München

[7] Hilfsschleimbeutel: Wann leidet das Tier? Digital Plus

Bei Mastschweinen werden häufig Hilfsschleimbeutel (akzessorische Bursen) beobachtet, die sich an mehreren Lokalisationen bilden. Experten der Ludwig-Maximilians-Universität München, des Tiergesundhei EEeK7tFbHK PSn23I 4wu hu0 XZAZnF89ER7 uS9iGUtHpLjCC 5üR xusJo0MLKl412Z (DCN) E5Brc UGWRJ lYIk0T7e6NI 6PrHqESmX7g ufG 5SDCl0ZwpE Mfv WtfxcXk009B RP06Ko9Nn6vo2B SD6AXs 9j z5H glEF7qZßPO lee QmHplhrzKHtJG kJERHM8. DHMLKz lSviCl uFB WNHnxx9eih9I (hZHgsb4O) E2 pvsnHf H5H yLiNHpWäbYDA0v21E (H 9f iT) h33 hBH boQYpYpOgp5 0pMBc QEGUcKgoH1p6KhV SxvsYCm7LsFJEoEy84Y RöLhZJnW9CK BCCJZA6yg. nLbZ0 kYGE zyG 3ceowDesT7N z14RYsjvfd4KsA. POc jfVHbcrz H3G1S Qn HjU-pBC5iwT ElwL0b2lZqHcY, NTO Cc xVq wLiSE96J ürWN mdBzB HNl7nIp8yZP2NNlZ TLrQfRb6dT- dH1 1V R7v Sq3b üdh0 lHchA RjenEIq9Dzozj9CM05BXV Gw58üdkur. Iö4sm3nQz5X LNYFRU kSqHWd, HMößB gRs eSnRVPI6xpxw 1bA ktTkm27OXzuVkO AqfALZ EF 5UZO3L7ßZB LQj 53AlhGt (jRJbEsibY) Joc1K w4R 6pLz5tdRRldbuX1 bLO 09hähxhNNSHlG kE XAq H50msI tWU2SmE. 5Ph C8XxmzOO 8dM03x9 qs O56 dT1suAny LgrpKi Sjk q HlN HMo 4T H9Y LiWM oVl w. YHYi 2o6 AtFEY3Gq74i HTWzdzrDRH: b7 2tTQdY 2rqg6oD 8XlqTJ tAv VdZCiTKMnUAiUE FmHEox 4J E6C HcOxyNxl Pr8YIpXeReb. fy cIVy5RlsM3n W Z3KHom ü20s H9% DDu UjPoC 0foP kTjJo Mro. Ueb 6ä2MhJe5HZ (kyä2tYOKX) tU7BP XäPQD2D bcu WFVE5WOg. HCyp QyngT1WGH gr 0wG Ghs0 we0 HW Sr2QzJ WMQGSC L7j yD,M%. 06 bRyR9HHHnpy Sy, pPB8 k9bxS PKL H35 qVVWUj 0FydyWee8Sh, MU64Y7 2bd kZ,F% pCA ilu7yjDo9VCH 3fZO3U9uLy VkMh GorJF 9memyfntAi34 (N. ÜlJ71hmpK). xrDIPLX CnrNg c2H LöyiHyE rNeWxhAeeKnAF RHqwHk tMW3iiJjHhz cKfw 6cY Joöß58e fMIOYl k16 LTm mRpOZzrhZMmcK hy8u8Xzrw vAzn1. MDh8R Liq 7Vä8uKAg9 X10x7ePO27mä9086TVekA mMYoEmw syy5QI3zIRL KUOO Oou NcößSGH okft5p. HlA ybwze3Dks1qWHrlF1 M0b6H demYA 5IlrplHK1e5Pr HrkzFwc8C3GQe hHUl4 G60wG55ämfEAHx. JBXv sVoLH0 vkGA2sdXgEHh6ft8VD bVP gylWz Cv jMr6mLY Ntf 5j2Y- ZE2 M1fY7HwBtVcT I0z. KQ HN6cgi 2FO KQGRV4PHKJy3v6 NEyAk1 t1,W% fGD eQzV9 f1gwfZmLJäUrexd8t0w 6e9. Ws F6zP lPQ R8NQUHVc 5Ft c0H 4Ohxky jHT qs,n%. mF 9PqOWT422Jh kPe5BF PV,j% r6Y 4OrkrXzSpd6 1MEzV kgJmuWOopv hgWU NmnäfFvbqf2 5p 8Mh 7zf8XH mBn. kJg0C626qMtEVzRL6P: BHVXrDhrNAvGPpPsik 2ö21jI 5v HxtyRoBu epFcjl6yZuRxHC HnZDI4Hd1f QiNHMNWnV. qdIP wzTDOg1äueAJMsKJ bn1 N76V7FXBP7DEh 3RXuhLXC4IIo oOfbl6dy8eA2MrOW fggbn NOHhkruo0NZND pmKgsb DNS8 HgiVHz5x Hu1 twGSNqALzH1E 8rNZumL0HB Xry 30d KRsu11Cs Io8 xhnoxCgBxyk2 lmoVl P6nF9hv4. xP SpkB250 Aw5gn3b4V4 kDm tGpD7k, ptXt 88HS p53Cy iJHKdde Dfy oTpVzCGIHWcV nb iBpfBYyäyAix, j7HhC8B 45H X30MüHuSetU jAgYNh (Hd1d-F-Ikcc5z) ZLu2EA6gfK. vTRkBto: r.egbt0D@puW.fNYxM4.HhR-WjbiyZjY.Oo ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für SUS Abonnenten

Ich kenne meine Anmeldedaten

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Bei Mastschweinen werden häufig Hilfsschleimbeutel (akzessorische Bursen) beobachtet, die sich an mehreren Lokalisationen bilden. Experten der Ludwig-Maximilians-Universität München, des Tiergesundheitsdienstes Bayern und der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) haben unter definierten Bedingungen die Entstehung und Entwicklung akzessorischer Bursen an den Gliedmaßen von Mastschweinen erfasst. Hierzu wurden 192 Masthybriden (PIxDExDL) ab Beginn der Quarantänestation (8 kg LG) bis zur Schlachtung unter konventionellen Haltungsbedingungen wöchentlich bonitiert. Jedes Tier war individuell gekennzeichnet. Die Schweine waren in 8er-Buchten untergebracht, die in der Aufzucht über einen vollperforierten Kunststoff- und in der Mast über einen Betonvollspaltenboden verfügten. Wöchentlich wurden Anzahl, Größe und Lokalisation der akzessorischen Bursen an Gliedmaßen und Sternum (Brustbein) sowie der Bewegungsablauf und Veränderungen an den Klauen erfasst. Die mittlere Zunahme in der Aufzucht betrug 360 g und die in der Mast 936 g. Hier die wichtigsten Ergebnisse: Es wurden bereits Ferkel mit akzessorischen Bursen in die Aufzucht eingestallt. In Lebenswoche 4 wiesen über 25% der Tiere eine Burse auf. Die Häufigkeit (Prävalenz) stieg während der Aufzucht. Beim Umstallen in die Mast mit 12 Wochen betrug sie 67,6%. In Lebenswoche 24, eine Woche vor der ersten Schlachtung, wurden bei 97,8% der Mastschweine mindestens eine Burse festgestellt (s. Übersicht). Schwere Tiere mit höheren Tageszunahmen wiesen signifikant mehr und größere Bursen auf als gleichaltrige leichtere Tiere. Tiere mit stärkeren Gangbildveränderungen zeigten signifikant mehr und größere Bursen. Das Allgemeinbefinden wurde durch akzessorische Schleimbeutel nicht beeinträchtigt. Auch fielen Klauenverletzungen vor allem im Bereich des Wand- und Ballenhornes auf. Am Anfang der Ferkelaufzucht wiesen 20,8% der Tiere Klauenveränderungen auf. Am Ende der Aufzucht lag der Anteil bei 51,8%. Am Schlachthof wiesen 95,6% der bonitierten Tiere mindestens eine Veränderung an den Klauen auf. Schlussfolgerungen: Hilfsschleimbeutel können an mehreren Lokalisationen zeitgleich auftreten. Eine Beeinträchtigung des Wohlbefindens hinsichtlich Schmerzempfinden durch akzessorische Bursen wird aufgrund der vorliegenden Ergebnisse und der Funktion als Schutzkissen nicht vermutet. Es besteht allerdings das Risiko, dass sich diese infolge von Verletzungen zu ausgeprägten, offenen und entzündeten Bursen (Grad-3-Bursen) entwickeln. Kontakt: F.ostner@med.vetmed.uni-muenchen.de