Profil von Heinrich Niggemeyer

Porträt Dr. Niggemeyer

Tel.: 02501 801-6490
E-Mail: heinrich.niggemeyer@susonline.de
Dr. Heinrich Niggemeyer ist Chefredakteur der Schweinezucht und Schweinemast (SUS)
Ausbildungsweg:
- Einjähriges landwirtschaftliches Praktikum mit Abschlussprüfung.
- Studium der Landwirtschaft an der Hochschule Göttingen.
- Promotion am Institut für Tierzucht und Haustiergenetik in Göttingen.
- Fünf Jahre bei einem Unternehmen in der Schweinezucht angestellt.
- Seit Oktober 1994 in den Redaktionen top agrar und SUS tätig.
- Seit 2013 Chefredakteur der Zeitschrift SUS.
- Verheiratet, ein erwachsener Sohn, wohnhaft im Münsterland.

Chefredakteur

Schreiben Sie Heinrich Niggemeyer eine Nachricht

Alle Artikel von Heinrich Niggemeyer

Roland Nass hat vor vier Jahren die Haltungsstufe 4 umgesetzt. Der BR berichtet.

Die US-Farmer haben ihre Bestände seit September 2020 nun ein weiteres Mal abgestockt.

Die Suisag hat den Bericht zum Gesundheitszustand der Schweizer Schweine im Jahr 2020 veröffentlicht.

Unzufriedenes Grundrauschen bei Niedersachsens Schweinehaltern: Die teils höheren Kosten der Fleischwirtschaft werden beim Erzeuger abgeladen.

Mit dem Gesetz sollen die baulichen Änderungen für Sauenhalter jetzt wieder vereinfacht werden.

Antworten auf diese Fragen gibt die Landwirtschaftskammer NRW im Rahmen des Projektes „Fokus Tierwohl“ in einer Online-Veranstaltung.

Aldi zieht beim Tierwohl die Zügel an! Werbegag oder einfach nur eine Beschleunigung des Höfesterbens? Ein kommentar von Dirk Nienhaus.

Im Rahmen der ASP-Vorbeuge wurde in Dänemark kürzlich das letzte Wildschwein in freier Wildbahn erlegt.

Die Verbreitung des ITW-Siegels bei Schweinefleisch wird ab Juli deutlich zulegen.

Um weitere ASP-Eintragungen zu verhindern, will Brandenburg einen 500 Meter breiten Korridor an der Grenze zu Polen errichten.