Neues Video zur ASP-Prävention

Fleischreste dürfen nur in verschließbaren Abfalleimern und nicht in der Natur entsorgt werden.

Der Mensch ist das größte Risiko für die Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Am häufigsten wird sie durch in der Natur weggeworfene Lebensmittel mit verseuchtem Fleisch übertragen. Wenn Wild- oder Hausschweine solche Abfälle fressen, können sie sich anstecken. Deshalb ist es wichtig, dass Fleischreste in verschliessbaren Abfalleimern und nicht in der Natur entsorgt werden. Das Video hat die Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen veröffentlicht.