Weitere ASP-Fälle in Brandenburg bestätigt

Die Fälle stammen aus den bisherigen Restriktionszonen.

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigte gestern (21.12.) weitere Fälle der Afrikanischen Schweinepest in Brandenburg. Insgesamt kamen acht weitere Fälle aus dem Kerngebiet des Landkreis Oder-Spree hinzu, wie aus dem Tierseucheninformationssystem (TSIS) hervorging. Damit liegt die Zahl der gemeldeten ASP-Fälle in Brandenburg bei insgesamt 343. Die Gesamtzahl in Deutschland beläuft sich bei 358.