Rewe zahlt 1,50 € Bonus pro Tier

Die Überbrückungshilfe der Rewe-Gruppe soll die Schweinehalter unterstützen.

In den vergangenen Wochen kamen praktisch täglich neue Meldungen, wie die deutschen Lebensmittelketten die Schweinehalter unterstützen wollen. Nach REWE, Edeka, Kaufland und anderen hat sich auch ALDI dazu bekannt. Wobei die genaue Umsetzung der Unterstützung für die Schweinehalter schwer zu erfassen ist. Bei vielen Praktikern steht die Frage im Fokus, ob das zugesicherte Geld tatsächlich bei ihnen ankommt.
Der Münsteraner Schlacht- und Fleischbetrieb Westfleisch hat seine Lieferanten nun schriftlich informiert. So erhält die Westfleisch von der Rewe-Gruppe einen Mindestpreis, der sich an dem Niveau vor dem ASP-Ausbruch in Deutschland orientiert. Seit September kommt ein weiterer Preisaufschlag hinzu. Hieraus ermittelt der Schlachtbetrieb einen Bonus je Schwein, der von Woche zu Woche schwanken kann. Westfleisch weist den jeweils gültigen Bonus der Woche auf ihrer Internetseite aus. Für die Kalenderwoche 36, sprich die zweite Septemberwoche, gibt das Unternehmen einen Bonus von 1,50 € je Tier an. Wobei nur Mäster, die im Rahmen der Initiative Tierwohl (ITW) arbeiten, den Zuschlag erhalten. Bei der Westfleisch soll der Beirat für Vertragsfragen die ordnungsgemäße Auszahlung der Boni überwachen. Wichtig ist nun, dass auch die anderen Schlachthöfe bzw. Lebensmittelketten transparent darlegen, wie sie die Unterstützung an die Mäster auszahlen wollen.