Partner von

Litauen: Ausbruch Klassischer Schweinepest

Während die Klassische Schweinepest in Russland bereits seit einiger Zeit grassiert, ist jetzt auch im EU-Mitgliedstaat Litauen ein Ausbruch amtlich bestätigt worden. Betroffen war ein Ferkelerzeugerbetrieb nahe Kaunas. Nach dem Nachweis der Klassischen Schweinepest am vorletzten Freitag wurde der Bestand von mehr als 15.900 Schweinen mittlerweile getötet. Die litauische Veterinärbehörde erließ für das gesamte Land ein komplettes "Stand-still" für den Transport von Schweinen. Woher der Erreger kam, war zunächst unklar. Zuletzt war die Schweinepest 2009 in Litauen aufgetreten. Im vergangenen Jahr exportierte der baltische Staat insgesamt fast 443.000 Lebendschweine, wovon mehr als die Hälfte nach Russland gingen. Dort haben die Behörden nach wie vor auch mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu kämpfen. (AgE)

Schlagworte

Schweinepest, Litauen, Ausbruch, Russland, amtlich, Betroffen, bestätigt, grassiert, Klassische, Mitgliedstaat

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Lesetipp

stallkonzept

Jede Sau hat ihre Futterkurve: Der Betrieb Gijsbers hat die tierindividuelle Fütterung auch auf den Deck- und Abferkelbereich ausgeweitet. Mit wenigen Klicks übers Smartphone wird die Futtermenge angepasst. Insbesondere im Abferkelstall ist dies eine große Arbeitserleichterung.

Weitere Infos und Bilder vom Betrieb
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote