Partner von

Fleischherkunft mit DNA-Test klären

Labor
In der Schweiz will man ab dem kommenden Jahr mittels DNA-Test die Herkunft von Fleisch bestimmen können. Foto: Heil

Die Branchenorganisation der Schweizer Fleischwirtschaft, Proviande, hat jetzt die Weichen für die Einführung eines nationalen Rückverfolgbarkeitssystems zum Herkunftsnachweis von Fleisch mithilfe von DNA-Tests gestellt. Mit dem System soll in Zukunft jederzeit der Nachweis erbracht werden können, dass Fleisch und Fleischprodukte mit Herkunftsdeklaration Schweiz auch wirklich von Tieren stammen, die im Land gehalten und geschlachtet wurden.
Die Einführung des Systems ist für das kommende Frühjahr geplant. Geplant ist, jedem Tier im Schlachthof eine Referenzprobe zu entnehmen, die anschließend in einem schweizerischen Labor analysiert werde. Durch die eindeutigen Herkunftsnachweise des neuen Systems verspricht sich die Branchenorganisation eine Steigerung der Transparenz und der Sicherheit und dadurch wachsendes Kundenvertrauen. Schweizer Fleisch sei beliebt und genieße bei den Konsumenten großes Vertrauen, erklärte Proviande. AgE

Schlagworte

Proviande, DNA, Schweiz, Einführung, Branchenorganisation, geplant, schweizerischen

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Lesetipp

stallkonzept

Jede Sau hat ihre Futterkurve: Der Betrieb Gijsbers hat die tierindividuelle Fütterung auch auf den Deck- und Abferkelbereich ausgeweitet. Mit wenigen Klicks übers Smartphone wird die Futtermenge angepasst. Insbesondere im Abferkelstall ist dies eine große Arbeitserleichterung.

Weitere Infos und Bilder vom Betrieb
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote