Partner von

Fleischproduktion im ersten Halbjahr 2017 um 2,2 % gesunken

Schlachtschweine
Schlachtschweine. Foto Heil

Die Erwartungen einer rückläufigen Fleischproduktion haben sich bestätigt. In den ersten sechs Monaten 2017 produzierten die gewerblichen Schlachtbetriebe Deutschlands insgesamt 4,0 Mio. Tonnen Fleisch.
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahm die Fleischerzeugung im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 um rund 85.900 Tonnen, d.h. um 2,1 % ab. Die aus gewerblichen Schlachtungen erzeugte Schweinefleischmenge war im ersten Halbjahr 2017 mit 2,7 Mio. Tonnen um 2,2 % niedriger als im Vorjahr. Das sind 61.300 Tonnen weniger. Mit insgesamt 28,6 Millionen Schweinen wurden 701.400 Tiere weniger geschlachtet. Das entspricht einem Rückgang von 2,4 %.
 

Schlagworte

Tonnen, Halbjahr, Fleischproduktion, gewerblichen, 2, 2, insgesamt, Fleisch

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Lesetipp

stallkonzept

Gruppensäugen: Der Betrieb Völker aus Rheda-Wiedenbrück hat ein Abteil für das Gruppensäugen umgebaut. Die ersten Erfahrungen sind positiv.

Weitere Infos und Bilder aus dem Abteil
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote