Partner von

Russland: Importstopp für Fleisch aus Weißrussland

Russland
Moskau verbietet die Einfuhr von weißrussischem Schweinefleisch.

Russland hat vergangene Woche ein temporäres Einfuhrverbot für lebende Schweine und Schweinefleisch aus ganz Weißrussland verhängt. Wie der Föderale Aufsichtsdienst für die Tier- und Pflanzengesundheit Russlands (Rosselkhoznadzor) mitteilte, wurde in acht Fällen Erbgut des Virus der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Fleischprodukten aus dem Nachbarland nachgewiesen.
Die Entdeckung von Genmaterial des ASP-Virus in belarussischen Produkten spricht laut Rosselkhoznadzor für eine Verschleierung der wahren ASP-Situation im Land durch den weißrussischen Veterinärdienst. Aus diesem Grund sah sich die Aufsichtsbehörde gezwungen, die Einfuhr von Schweinen und deren Fleisch vorübergehend zu stoppen. Die ASP-Freiheit Weißrusslands wird schon länger angezweifelt, da Polen, Litauen, Lettland, Russland und die Ukraine zahlreiche ASP-Fälle im Grenzgebiet zu Weißrussland bestätigt haben. 

Schlagworte

Weißrussland, ASP, Russland, Rosselkhoznadzor, Virus, Weisrusslands

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Do-it-yourself-Tipp

stallkonzept

Halterung für Farbstifte Aus Resten eines KG-Rohres hat Thomas Fink aus Oberhaid eine Halterung für Farbstifte und -sprays gebaut. Du hast auch einen cleveren Tipp auf Lager? Dann schicke ein Foto an SUS. Wir freuen uns!

Weiterer Do-it-yourself-Tipp
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote