Partner von

Schweineschlachtungen in 2017 gesunken

Schlachtung
Schweinefleischverarbeitung. Bild: DC

Abweichend vom Wachstumskurs vergangener Jahre ist die gewerbliche Fleischerzeugung in Deutschland im Jahr 2017 zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, sank die Erzeugung gegenüber 2016 um 2 % bzw. rund 167 000 t auf insgesamt 8,11 Mio. t. Damit liegt der Wert deutlich unter dem Produktionsergebnis der gewerblich erzeugten Gesamtschlachtmenge aus dem Vorjahr (8,28 Mio. t). 
Mit knapp 57,9 Mio. geschlachteten Tieren gingen dabei die Schweineschlachtungen gegenüber dem Vorjahr um 2,6 % bzw. 1,5 Mio. Tiere zurück. Dabei sank das Schlachtaufkommen von importierten Schweinen, die in deutschen Betrieben geschlachtet wurden, deutlich um 18 % auf 3,9 Mio. Tiere. Im gleichen Zeitraum verringerte sich die Anzahl der geschlachteten Schweine inländischer Herkunft um 1,3 % auf 54 Mio. Tiere. Insgesamt nahm dadurch die Schweinefleischerzeugung um rund 127 600 Tonnen auf 5,45 Mio. t ab. 

Schlagworte

Mio, Schweineschlachtungen, sank, geschlachtet, Vorjahr, insgesamt, 127, Schweine

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Do-it-yourself-Tipp

stallkonzept

Treibebrett flexibel im Gang festklemmen: Heiner Wenning aus Ahaus hat ein flexibel festklemmbares Treibebrett gebaut. Das Besondere ist das Spannsystem mit Zahnstange und Hebel.

Weitere Infos zum Tipp
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote