Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Endmast: So reichen 12 % Eiweiß

In der Endmast ist die Eiweißabsenkung besonders effektiv.

Der Einstieg die N/P-Absenkung sollte ab 80 bzw. 90 kg Tiergewicht erfolgen.

Die Absenkung der Eiweißgehalte im Futter ist ein wichtiges Thema für viele Mäster. Denn aufgrund der Verschärfungen im Düngerecht gilt es, den Nährstoffausstoß zu vermindern. Zudem kann die nährstoffoptimierte Fütterung den Stoffwechsel entlasten. Allerdings traten in einigen Betrieben nach der Absenkung der Rohproteinwerte plötzlich Probleme auf. Die Tiere zeigten eine verminderte Schlachtkörperqualität oder fielen in der Wachstumsleistung zurück. Um dies zu vermeiden, sollten sich die Betriebe schrittweise an die stark nährstoffreduzierte Fütterung herantasten und Folgendes beachten:

  • Der Einstieg sollte in der Endmast ab 80 bis 90 kg Tiergewicht erfolgen.
  • Auch bei gut abgestimmten Futter scheint bei etwa 12 % XP die Untergrenze erreicht.
  • Bei begrenzter Futteraufnahme oder Ebern sind etwas höhere Gehalte nötig.
  • Bei starker Eiweißabsenkung ist der Energiegehalt u. U. neu zu bewerten.
  • Alle Rohkomponenten sind auf ihre Inhaltsstoffe zu analysieren.


Hier klicken 👇🏻
Mehr dazu lesen Sie in der neuen SUS 6-2019 ab S. 36 im Beitrag
Endmast: So reichen 12 % Eiweiß