Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Getreide 2014: Passt die Qualität?

Die Getreideernte 2014 erfolgte vielerorts stark verzögert.

Die Schweinehalter profitieren derzeit von deutlich gesunkenen Getreidepreisen. Die guten Getreideerträge in der diesjährigen Ernte lassen auch in den nächsten Monaten moderate Preise erwarten. Zumal etliche Partien, die eigentlich für Brotgetreide bestimmt waren, sich aufgrund der geringeren Qualitäten nur noch im Futtertrog verwerten lassen. Doch Vorsicht: Aufgrund der feuchten Witterung kann die Qualität im Futtergetreide ebenfalls schlechter sein. Insbesondere bei stark verzögerter Ernte besteht die Gefahr von Pilzbelastungen. Aufgrund der regional überdurchschnittlichen Erträge können auch die Inhaltsstoffe im Getreide schwanken. So deuten erste Laboranalysen auf geringere Rohproteingehalte im diesjährigen Getreide hin. Deshalb der Tipp: Lassen Sie Ihr Getreide unbedingt im Labor untersuchen. Mit der NIRS-Methode werden die wichtigsten Inhaltsstoffe für Kosten von rund 30 €/Probe günstig ermittelt. Bei Verdachtsfällen sind auch Proben auf Pilzbelastungen ratsam.