Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

ASP: Jetzt auch Laos betroffen

Mit Laos ist ein weiteres asiatisches Land von ASP betroffen.

Laos hat seine ersten Fälle von Afrikanischer Schweinepest (ASP) gemeldet und ist damit das jüngste betroffene asiatische Land. In einem Bericht an die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) gab Laos an, dass eine Gruppe von 7 Dörfern im Süden des Landes in der Provinz Saravane betroffen ist. Das größte der Dörfer hatte 788 Schweine, von denen 375 an dem Virus gestorben waren; die kleinste Ortschaft hatte 82 Schweine, von denen 34 verendet waren. Die Quelle der Ausbrüche ist nicht bekannt. Es wurden Kontrollmaßnahmen einschließlich Transportverbote verhängt.
Nachdem China im August 2018 seinen ersten Fall gemeldet hatte, hat sich das Virus auch in der Mongolei, in Hongkong, Vietnam und Nordkorea ausgebreitet.