Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Moder bleibt bpt-Präsident

Dr. Siegfried Moder wurde als Präsident des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte (bpt) wiedergewählt.

Der Präsident des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte (bpt), Dr. Siegfried Moder, ist auf dem Jahreskongress des Verbandes in seinem Amt bestätigt worden. Wie der bpt mitteilte, wurden die beiden Vizepräsidenten Dr. Petra Sindern und Dr. Karl-Heinz Schulte ebenfalls wiedergewählt. Auch die Präsidiumsbeisitzer Dr. Maren Hellige, Dr. Uta Seiwald und Dr. Andreas Palzer werden ihre Tätigkeit für eine weitere Amtsperiode fortführen; Unterstützung erhalten sie von den neuen Beisitzern Dr. Christina Bertram und Dr. Bodo Kröll. Zum Schatzmeister wurde nach Angaben des Verbandes der langjährige Vorsitzende vom Finanz- und Haushaltsausschuss des Bundes-bpt, Dr. Franz Gassner, gewählt. Seine Vorgängerin Anna Lam stand nach acht Jahren als Schatzmeisterin nicht mehr zur Verfügung. „Zunehmender Wettbewerb und sich durch Globalisierung und Digitalisierung rasant verändernde Rahmenbedingungen stellen den tierärztlichen Beruf vor große Herausforderungen“, erklärte der wiedergewählte bpt-Präsident. Der Verband müsse diese Entwicklungen mitgestalten, um den Tierarztberuf fit für die Zukunft zu machen. Einen besonderen Abschluss fand die Delegiertenversammlung in München dem bpt zufolge mit der Verleihung der Felix-Train-Medaille an den bpt-Ehrenpräsidenten Dr. Hans-Joachim Götz. Mit der höchsten Auszeichnung des Verbandes würdigte Moder die berufspolitischen Verdienste seines Amtsvorgängers während dessen Präsidentschaft von 2003 bis 2015.