Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Runder Tisch zur Schweinehaltung in Baden-Württemberg

Landwirtschaftsminister Peter Hauk, Baden-Württemberg

Den Stern TV-Bericht über Tierschutzverstöße bei einem Schweinehalter aus dem Alb-Donau-Kreis nimmt der baden-württembergische Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) zum Anlass für einen Runden Tisch in Sachen Schweinehaltung. Das erste Treffen mit Vertretern von Bauernverbänden, Landwirtschaftsverbänden, des Tierschutzes, der Wirtschaft, der Fleischverarbeitung, der Veterinär- und Landwirtschaftsbehörden sowie den vier Regierungspräsidien wird Anfang November stattfinden, berichtet die Südwestpresse (SWP). Demnach soll in einem intensiven Austausch das System der Tierhaltung beleuchtet und Verbesserungen diskutiert werden, um Fälle wie im Alb-Donau-Kreis zukünftig zu verhindern.

Aktuell befasse sich das Ministerium auch mit der personellen Besetzung der Veterinärämter im Land. Minister Hauk informiere sich derzeit über die Stellensituation aller Amtsveterinäre im Land. Noch sei offen, ob möglicherweise zusätzliche Stellen geschaffen werden. Denn entscheidend sei nicht allein die Zahl der Veterinäre, sondern das komplette Kontrollsystem und die Zusammenarbeit aller Akteure in dem Prozess.