Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Verwahrlost: Schweine fraßen Artgenossen

Tierquälerei ist auf einem Betrieb in Oberösterreich.

In Oberösterreich ist ein Fall von schwerer Tierquälerei in einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgedeckt worden. In den Stallungen fand der Amtstierarzt verheerende Zustände, teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich mit. 63 Schweine standen bis zu den Bäuchen in ihren eigenen Exkrementen. Sie dürften sich von bereits verendeten Schweinen ernährt haben. Die Tiere mussten notgeschlachtet werden. Aufgedeckt wurden die Zustände nach einer anonymen Anzeige. Der 52-jährige Landwirt gab an, den Stall seit längerem nicht mehr aufgesucht zu haben. Seine Frau soll gesagt haben, sie hätte die Tiere gefüttert, aber ihr sei alles über den Kopf gewachsen. Das Paar wird wegen Tierquälerei angezeigt. Es könnte auch ein Verfahren zum Verbot einer weiteren Tierhaltung eingeleitet werden.