Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Danish Crown stößt UK-Tochter Tulip ab

Tulip verkauft ein großes Sortiment an Fleischwaren in Großbritannien.

Der größte dänische Schlachtkonzern Danish Crown hat sein Tochterunternehmen Tulip Limited in Großbritannien verkauft. Das US-amerikanische Unternehmen US Pilgrim's Pride kaufte Tulip Limited Ende August für 290 Mio. Pfund, was umgerechnet rund 320 Mio. Euro entspricht. Tulip Limited umfasst zwölf Fleischverarbeitungsbetriebe mit insgesamt rund 6000 Mitarbeitern. Die Pilgrim's Pride Corporation ist in Großbritannien bereits ein großer Anbieter von Geflügelfleisch. Der US-Konzern möchte seine Position im Schweinefleischbereich durch den Zukauf stärken. Pilgrim's Pride gehört zum US-Konzern JBS Food, dem größten Fleischbetrieb der Welt.
Tulip Limited ist seit vielen Jahren der Brückenkopf von Danish Crown zu den großen englischen Supermarktketten, die seit Jahrzehnten dänischen Bacon in den Kühltheken haben. Bis einschließlich des Geschäftsjahres 2014/15 steuerte Tulip Limited jedes Jahr einen hohen dreistelligen Millionenbetrag zu Danish Crown bei. Seitdem sind die Ergebnisse jedoch enttäuschend. Über mehrere Jahre schrieb Tulip Limited rote Zahlen. Dies hat auch mit dem Brexit-bedingten Kursverfall des Pfundes zu tun. Denn dieser hat die Fleischeinfuhren aus der Euro-Zone nach Großbritannien erheblich verteuert.
Um den Markt in Großbritannien weiter zu sichern, bleibt Danish Crown mit seiner Tochter Danish Crown UK auf der Insel aktiv. Diese ist weiterhin für den Verkauf von dänischen Rohstoffen an die britische Verarbeitungsindustrie einschließlich an Tulip Limited verantwortlich. Danish Crown vermarktet jährlich Schweinefleisch im Wert von mehr als 500 Mio. Euro nach Großbritannien.