Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Klöckner: Anspruchsvolle Kriterien im Tierwohllabel

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat nun den finalen Kriterienkatalog des staatlichen Labels vorgestellt.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat in Berlin erstmals offiziell die Kriterien für das dreistufige freiwillige staatliche Tierwohllabel vorgestellt. Diese entsprechen weitgehend den bereits im Dezember 2018 bekanntgewordenen Anforderungen im Entwurf des Agrarressorts. Klöckner hob hervor, dass die zu erfüllenden Kriterien „sehr anspruchsvoll“ seien und deutlich über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgingen. Zudem werde, anders als bei der Haltungskennzeichnung des Handels, die gesamte Spanne von der Geburt bis zur Schlachtung einbezogen. „Die Verbraucher werden an dem Siegel auf den ersten Blick erkennen, dass mehr Tierwohl im Produkt steckt“, betonte die Ministerin.

Damit nicht nur Verbraucher über das neue staatliche Tierwohllabel informiert würden, sondern auch viele Landwirte mitmachten, sei eine mehrjährige Informationskampagne im Zeitraum der Einführung des Kennzeichens geplant. Dafür seien etwa 70 Mio. € im Bundeshaushalt vorgesehen. AgE

Hier finden Sie die alle Stufenkriterien im Überblick….