Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Mehrwochenpreis für bayerische Mäster

Die EG Südbayern bietet seinen Mästern jetzt einen Mehrwochenpreis an.

Um die teils extremen Preisschwankungen am Schweinemarkt abzupuffern bietet die EG Südbayern in Kooperation mit den Vion-Schlachthöfen Landshut und Vilshofen ihren Mästern einen gleitenden 6-Wochen-Preis an. Wie top agrar Südplus berichtet, sollen bei der Preisfindung im Good Farming Balance-Konzept der Notierungsverlauf der letzten vier Wochen und die Preisprognosen für die laufende bzw. folgende Woche einfließen. Bei der Gewichtung wird zu 70 % der Vereinigungspreis sowie mit 20 bzw. 10 % die österreichische und die italienische Notierung angesetzt. Wer sich für eine Teilnahme am Preissystem entscheidet muss allerdings sämtliche Mastschweine über die EG Südbayern an die beiden Vion-Schlachthöfe liefern.

„Wir werden mit dem neuen Preissystem die heftigen und zuweilen unkalkulierbaren Marktbewegungen glätten und so den Fokus der Mäster wieder auf die Optimierung der Stallreserven lenken“, erläutert Hans Auer, Vorstandsvorsitzender der EG Südbayern. Er hofft 30 % der EG-Mastbetriebe für das Programm gewinnen zu können. Daneben werden die bisherige Abrechnungsmaske und die Zuschläge für GQ Bayern bestehen bleiben.