Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

NRW: Schlachthofmitarbeiter zu 98 % Corona-negativ

Die von Gesundheitsminister Laumann angeordneten Reihentests an NRW-Schlachthöfen sind abgeschlossen. Die Zahl der Corona-infizierten ist überschaubar.

Probenentnahme am Schlachthof

Die Massentests nach Corona-Infizierten unter den Beschäftigten der NRW-Schlachtunternehmen ist abgeschlossen. Wie das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales auf Anfrage des Wochenblattes für Landwirtschaft und Landleben mitteilte, wurden unter insgesamt 17.539 Beschäftigte in 91 Schlachtbetrieben Tests vorgenommen. Das Ergebnis: Bei 393 Personen wurde das Corona-Virus festgestellt. Das entspricht einem Anteil von 2,2 %.
Die Untersuchungen wurden in den Labors der Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter des Landes sowie in weiteren amtlich beauftragten Labors vorgenommen. Minister Laumann hatte den Massentest für alle Schlachtbetriebe in NRW angeordnet, nachdem sich die Zahl von corona-infizierten Beschäftigten in der ersten Mai-Woche im Westfleisch-Schlachthof in Coesfeld gehäuft hatten. Der Schlachtbetrieb war deswegen am 8. Mai vom Kreis Coesfeld stillgelegt worden.