Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Tönnies mit neuer Zweigstelle in den USA

Die Tönnies Unternehmensgruppe hat nun ein Vertriebsbüro in den Staaten aufgemacht.

Der deutsche Schlachtkonzern Tönnies aus Rheda-Wiedenbrück hat einen weiteren Schritt Richtung Internationalisierung getätigt und ein Büro in den USA eröffnet. Niels Villesen, CEO der dänischen Tönnies Tochter Tican und neuer Geschäftsführer für die USA, hat gemeinsam mit Thomas Hilligsoe von Tönnies Nordic in dieser Woche die Arbeit im neuen Büro offiziell gestartet.

Mit dem neuen Handelsstandort sollen die Beziehungen in Nordamerika noch besser ausgebaut werden. Die Nachfrage in den USA und Kanada nach Schweinefleisch ist groß. Gleichzeitig sind die Erzeugerpreise deutlich unter den deutschen und europäischen Schweinepreisen. Dem Magazin Wirtschaftswoche zufolge will das Unternehmen Fleisch aus seinen dänischen Schlachthöfen in die USA exportieren und US-Beef nach Deutschland importieren.