Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Westfleisch beliefert Edeka Rhein-Ruhr

Westfleisch konnte mit Edeka einen Großkunden an sich binden.

Das münsteraner Schlachtunternehmen Westfleisch hat mit der Edeka Rhein-Ruhr einen der größten Abnehmer im deutschen Lebensmittelhandel langfristig für sich gewinnen können. Das machte der geschäftsführende Vorstand der Westfleisch, Carsten Schruck, auf dem heutigen Westfleisch-Tag in Paderborn deutlich. Über das angeschlossene Fleischwerk Rasting hat Edeka Rhein-Ruhr einen Bedarf von rund 25.000 Schlachtschweinen pro Woche. In dem Edeka-Verbund sind insgesamt rund 1.000 Läden als Fleischabnehmer zusammengeschlossen.
Dass Westfleisch diese langfristige Zusammenarbeit mit Edeka Rhein-Ruhr eingehen konnte, führt Schruck vor allem auf die enge Anbindung des Schlachtunternehmens an die zuliefernden Landwirte zurück. So seien Regionalität und eine klar definierte, deutsche Herkunft für die Fleischkunden immer wichtiger. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Edeka waren Anfang des Jahres bereits 1.200 Mitarbeiter aus Edeka-Fleischtheken zum Info-Tag in der Westfalenhalle in Dortmund. Hier konnten sie sich von Westfleisch-Landwirten erklären lassen, wie die moderne Tierhaltung heute aussieht.