Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Dämmrich neue niedersächsische Tierschutzbeauftragte

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer und die neue Tierschutzbeauftragte Michaela Dämmrich. Foto: dpa

Weitere Impulse will die neue niedersächsische Landestierschutzbeauftragte Michaela Dämmrich dem Tierschutzplan des Landes verleihen. Bei ihrer Vorstellung durch Landwirtschaftsminister Christian Meyer betonte Dämmrich, dass sie Veränderungen in der Nutztierhaltung zusammen mit der Landwirtschaft und dem Handel umsetzen wolle. Auf die Fahnen geschrieben hat sich die neue Beauftragte „eine gesetzlich geregelte Kennzeichnung von Milch und Fleisch unter Tierschutzgesichtspunkten“, die Förderung vorbildlicher Tierhaltung und den Verzicht auf nichtkurative Eingriffe bei Tieren.Meyer zeigte sich erfreut, Dämmrich für den Posten der Tierschutzbeauftragten gewonnen zu haben. Er versprach, dass man die drängenden Themen im Tierschutz gemeinsam anpacken werde. Als erste wichtige Schritte, die bereits auf dem Weg seien, nannte Meyer unter anderem die Ringelschwanzprämie für den Verzicht auf das Schwanzkürzen bei Schweinen sowie den Stopp des Schnabelkürzens bei Legehennen. Bei der Umsetzung einzelner Maßnahmen wolle er mit Dämmrich an einem Strang ziehen und in enger Abstimmung agieren, unterstrich der Bündnisgrüne. Dämmrich war laut Ministeriumsangaben vor ihrer Berufung Amtstierärztin in Lübeck. AgE