Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Polen will Tierwohl fördern

Die polnische Regierung will Betriebe fördern, die den Schweine mehr Platz anbieten.

Rund 50 Mio. € plant die polnische Regierung für eine tierwohlgerechtere Schweinehaltung auszuschütten.

Die polnische Regierung will in diesem Jahr mithilfe von EU-Geldern die tierwohlgerechtere Haltung von Schweinen ausbauen. Das Kabinett beschloss gestern in Warschau einen Änderungsentwurf zum Gesetz zur Unterstützung des ländlichen Raums, der für entsprechende Maßnahmen auf Mittel aus dem Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums (EPLR) zurückgreift.

So soll ein um 20 % höheres Platzangebot für Sauen mit knapp 80 € je Tier und Jahr gefördert werden. Für die gleiche Maßnahme bei Mastschweinen ist eine Prämie von 5,70 € geplant. Insgesamt sollen im Rahmen des Förderprogrammes, welches auch Tierwohlzuschüsse für Milchviehbetriebe vorsieht, 50 Mio. € an die Landwirte fließen. Ab Mitte März wird die Verordnung in Kraft treten und ab diesem Zeitpunkt können sich auch die Betriebe auf die Förderung bewerben. AgE