Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Umfrage: Was Tierwohl wirklich kostet

Faire Vergütung für Tierwohlmaßnahmen ist das Ziel. Foto. Heil

Tierwohl kostet Geld. Doch welche Kosten die Umsetzung verschiedener Tierwohlmaßnahmen für schweinehaltende Betriebe tatsächlich verursacht, darüber gibt es bislang nur wenig verlässliche Daten.

Aus diesem Grund befragt die Universität Göttingen (Lehrstuhl Prof. Dr. Theuvsen) in Zusammenarbeit mit der Initiative Tierwohl konventionelle Schweinehalter zu ihren Erfahrungen mit der Initiative Tierwohl sowie zu anfallenden Kosten für die Umsetzung von Tierwohlmaßnahmen. Die Ergebnisse sollen dabei helfen, Tierwohlprogramme auch zukünftig so zu gestalten, dass Landwirte faire Rahmenbedingungen vorfinden und angemessen vergütet werden können.

Sowohl Landwirte, die an der Initiative Tierwohl teilnehmen, als auch nicht teilnehmende Landwirte sind herzlich eingeladen, bei der Umfrage mitzumachen. Als kleines Dankeschön für die Teilnahme werden attraktive Preise wie Tablets, Weber-Grills und vieles mehr verlost.

Mastschweinehalter nehmen bitte unter dem folgenden Link an der Befragung teil:
https://ww3.unipark.de/uc/ITW_Mastschweine/
Sauenhalter nehmen bitte unter dem folgenden Link an der Befragung teil:
https://ww3.unipark.de/uc/ITW_Sauen/
Ferkelhalter nehmen bitte unter dem folgenden Link an der Befragung teil:
https://ww3.unipark.de/uc/ITW_Ferkel/
Betriebsleiter mit mehreren Produktionszweigen wählen bitte den Betriebszweig, der für sie aus wirtschaftlicher Sicht am bedeutsamsten ist.