Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Dänemark: KB-Station meldet PRRS-Fall

Im Herbst führte ein PRRS-Einbruch auf der dänischen KB-Station Hatting zu großen Schäden. Jetzt meldet die Station Ornestation Mors einen positiven Eber.

Absamen eines Ebers.

Nachdem bei Routineuntersuchungen in einer Poolprobe PRRS-Virus nachgewiesen wurde, stoppte die Station Ornestation Mors sofort die Spermaproduktion und den Verkauf. Eine zweite PCR-Analyse von 112 Blutproben aus dem betroffenen Stall hatte zum Ergebnis, dass ein Eber aus dem Pool sowie ein weiterer Eber PRRS-positiv waren. Einen Tag später wurde dem positiven Eber und den fünf am positiven Pool beteiligten Ebern Sperma entnommen. Alle sechs Spermaproben waren negativ. Allerdings gab es Vorbehalte, da die Messmethode nicht speziell für Sperma validiert wurde. Dennoch schätzen die Experten, dass das Risiko einer durch Spermien übertragenen Infektion geringer ist als im Fall "KB Hatting". Ob es sich um ein Feld- oder Impfvirus handelt, ist noch nicht geklärt.
Inzwischen sind alle Eber mit fragwürdigem Ergebnis geschlachtet worden. In der kommenden Woche sollen die verbleibenden Eber ein weiteres Mal beprobt werden. Auch will man Kontakt zu allen Sauenhaltern aufnehmen, die von den betroffenen Ebern in der beschriebenen Phase Sperma bezogen haben.

Die Dachorganisation Seges veröffentlicht die Ergebnisse zeitnah auf ihrer Seite...