Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

German Hybrid: Saugferkelverluste sinken weiter

Array

In den Auswertungen der TOP 5/TOP 10 Betriebe von German Genetic sinken die Saugferkelverluste weiter. Waren es im Jahr 2015 bei den TOP 5 noch über 11 %, so liegt die Verlustrate bei den TOP 5 jetzt bei aktuell 10,2 %. Bei den TOP 10 lag die Verlustrate im Januar 2015 noch bei 11,5 % und beträgt aktuell 10,9 %, wie der Schweinezuchtverband Baden-Württemberg (SZV) und German Genetic in einer Pressemeldung mitteilen.Im Zusammenhang mit der Garantie von mindestens 15 funktionsfähigen Zitzen bei allen ausgelieferten German Hybriden-Jungsauen ab Januar 2019 geht der Weg weiterhin konsequent in Richtung Mütterlichkeit und Aufzuchtleistung. Dass dabei schon jetzt die seit 2016 stattfindende züchterische Kooperation mit AXIOM, der größten französischen Zuchtorgansiation, ihre Früchte trägt, ist unübersehbar.