Seminar für Schweinehalter/-innen des „Nationalen Wissensnetzwerk Kupierverzicht“ im Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase „Wissen Dialog Praxis“

Dieses kostenfreie Seminar befasst sich mit dem Thema Schwanzbeißen.

Veranstaltungsdatum: 27.10.2021

Das Seminar ist offen und kostenfrei für alle interessierten Schweinehalter/innen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular auf der Website www.ringelschwanz.info an.

Programm (Beginn 09:00 Uhr)

Einführung in die Thematik / Vorstellung Wissensnetzwerk - Mitarbeiter/in Nationales Wissensnetzwerk Kupierverzicht

Schwanzbeißen vorbeugen – Tiersignale erkennen und einordnen - Andreas Rieke, LBZ Echem, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Halten von unkupierten Schweinen – Erfahrungen und Tipps eines Schweinehalters - Landwirt aus dem Netzwerk MuD-Betriebe

Mittagspause (ca. 12 – 13 Uhr)

Betriebsrundgang - Jan Hempler, LBZ Echem, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Gruppendiskussion und Erfahrungsaustausch

Ende der Veranstaltung (ca. 16:30 Uhr)

Covid-19- Informationen: Aufgrund der momentanen Einschränkungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Abstands- und Hygieneregeln sowie die Rücksichtnahme der Teilnehmer Untereinander sollen bitte jederzeit Beachtung finden. Projektnehmer und Kooperationspartner sind der Förderverein Bioökonomieforschung e.V. (FBF), die ISN-Projekt GmbH und die IQ-Agrar GmbH. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert und wird im Rahmen der „Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz“ in der Projektphase „Wissen Dialog Praxis“ durchgeführt.

Hinweis: Projektnehmer und Kooperationspartner sind der Förderverein Bioökonomieforschung e.V., die ISN-Projekt GmbH und die IQ-Agrar GmbH. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert und wird im Rahmen der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen Dialog Praxis durchgeführt.