Partner von

PARIS: Einkommen der Landwirte rückläufig

F
Französische Schweinehalter mussten herbe Einkommensrückgänge hinnehmen.

Die Landwirte in Frankreich dürften sich angesichts der jetzt vom Statistischen Dienst des Pariser Landwirtschaftsministeriums (Agreste) vorgelegten Einkommensprognose in ihrer pessimistischen Stimmung hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Situation bestätigt fühlen. Nach den Berechnungen der Statistiker ist das Einkommen vor Steuern pro selbstständig Erwerbstätigem im auslaufenden Kalenderjahr 2014 gegenüber 2013 um 5 % auf durchschnittlich 24 400 Euro zurückgegangen. Zurückgeführt wird dies von Agreste im Wesentlichen auf die niedrigeren Erzeugerpreise in der Tierproduktion und im Pflanzenbau. In fast allen Produktionsbereichen hätten sich die Agrareinkommen verringert; Ausnahmen bildeten lediglich der Weinbau, die Milchvieh- sowie die Schaf- und Ziegenhaltung. Die Schweinehalter müssen hingegen mit einem Minus in Höhe von 18 % auf 22 100 Euro rechnen, insbesondere durch sinkende Erzeugerpreise.

Schlagworte

Agreste, Einkommen, Erzeugerpreise, Einkommensprognose, Agrareinkommen

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxistipp

Sauenstall

Volumendosierer einstellen: Um die Futtermenge anzupassen, setzt Rik Rotink eine Stange ein. So braucht er nicht in die Bucht zu steigen.

Weitere Bilder aus dem Stall von Rik Rotink