Partner von
Diagramm
Deutschland hat noch nie so viel Fleisch erzeugt wie im Jahr 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stieg die Fleischproduktion gegenüber dem Vorjahr leicht um 0,3 % (25 300 Tonnen) auf insgesamt 8,22 Mio. t. Damit wurde auch das bisherige Höchstergebnis der gewerblich erzeugten Weiterlesen: Deutsche Fleischproduktion auf Höchststand …
Bilanz
Für zahlreiche landwirtschaftliche Betriebszweige in England zeichnen sich drastische Einkommensrückgänge im Wirtschaftsjahr 2015/16 ab. Laut Prognosen des Londoner Landwirtschaftsministeriums (DEFRA) sind die Einbußen in der spezialisierten Schweinehaltung wahrscheinlich besonders hoch. Hier Weiterlesen: England: Einkommenseinbußen für Bauern …
Pollmer
Wer heute im Supermarkt einkauft oder die Werbung im Fernsehen schaut, bekommt den Eindruck, die Zeit der Fleischesser ginge bald vorbei. So sind vegetarische und vegane Lebensmittel in aller Munde. Doch Fakt ist: Der Großteil der Deutschen liebt Fleisch und möchte nicht darauf verzichten. Weiterlesen: Udo Pollmer: Schluss mit dem vegetarischen Wahn …
Schweinemast
Nach dem sehr guten Jahr 2014 und den soliden Ergebnissen zu Beginn des Jahres 2015 dürfte 2016 für die US-Schweinemäster weniger erfreulich verlaufen. Im vergangenen Jahr waren die Erzeugerpreise Washingtoner Analysten zufolge aufgrund der starken Ausweitung der Produktion und der schlechteren Weiterlesen: USA: Schlechte Aussichten für Schweinemäster …
Fachforum
Das diesjährige Fachforum Schwein der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist auf großes Interesse gestoßen. Sowohl bei den Fachvorträgen als auch bei der parallel stattfindenden Ausstellung von Fachfirmen haben die zahlreichen anwesenden Landwirte und Berater rege diskutiert. In seinem Vortrag Weiterlesen: Volles Haus in Cloppenburg …
FOM-Klassifizierung
Das Schlachtunternehmen Tönnies aus Rheda-Wiedenbrück wird seine FOM-Klassifizierung grundlegend verändern. Wie der Branchenprimus seinen Lieferanten in einem Schreiben mitteilte, werden ab dem 18.02.2016 die angelieferten Schlachtschweine ausschließlich mit dem AutoFOM III -Gerät klassifiziert. Das Weiterlesen: Tönnies ändert FOM-Klassifizierung …
Brunner
Anhaltender Preisdruck und wachsende gesellschaftliche Anforderungen: Die Perspektiven für die bayerischen und deutschen Schweinehalter sind derzeit alles andere als rosig. Um Wege in die Zukunft aufzuzeigen, will Landwirtschaftsminister Helmut Brunner das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum (LVFZ) für Weiterlesen: Bayern: Brunner will angewandte Forschung verstärken …
03.02.2016
Grafik
Die Preiskrise hat in ganz Europa einen verstärkten Strukturwandel ausgelöst. Am stärksten betroffen sind die Ferkelerzeuger. Wobei es regional große Unterschiede gibt: In Deutschland ist der Sauenbestand (-2,4 %) unter 2 Mio. gefallen. Der Strukturwandel ist im Su?den am größten, er könnte sich Weiterlesen: EU-Preiskrise: Wer geht, wer bleibt? …
03.02.2016
Brennpunkt
Der Fleischabsatz am Binnenmarkt bleibt der wichtigste Kanal für die deutschen Schlachtbetriebe. Direkt vor der Tür finden sich mehr als 80 Mio. zahlungskräftige Kunden. Doch die Statistik zeigt, dass die Deutschen immer weniger Hunger auf Schweinefleisch haben. So ist der Pro-Kopf-Verbrauch an Weiterlesen: Die Mega-Trends beim Fleischverzehr …
03.02.2016
Geburt
Sind große Würfe zwangsläufig mit hohen Saugferkelverlusten verbunden? Um dies zu überprüfen, wurden im Rahmen einer Bachelorarbeit an der Fachhochschule Südwestfalen/Soest sieben Betriebe mit hohen Leistungen besucht. Die Betriebe erreichten durchschnittliche Wurfgrößen von 13,7 bis 16,6 lebend Weiterlesen: So große Würfe managen …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxistipp

Jutesack

Beliebter Jutesack: Der Jutesack dient der Sau, ihrem Nestbauverhalten nachzugehen. Auf dem Betrieb "Schweinezucht Werra Obermaßfeld GmbH" wird der Sack später über die Buchtenabtrennung gehängt und befestigt.

Weitere Bilder zum Betrieb? Klicken Sie hier...