Die Fälle von ASP-infizierten Wildschweinen haben in der EU ein Rekordniveau erreicht.

SUS Digital

Mit SUS Digital lesen Sie fundierte Fachbeiträge exklusiv auf susonline.de und sichern sich so Ihren Wissensvorsprung!

Darüber hinaus bietet Ihnen der SUS Digital Zugang zu folgenden Premium-Inhalten:

  • Premium-News
  • Aktuelle eMagazin-Ausgabe von SUS Digital
  • Vielzahl an Premium-Newslettern

Testen Sie SUS Digital 30 Tage lang kostenlos und überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Gesetzesnovelle zur TA-Luft enthält teils massive Verschärfungen für Schweinehalter.

Das neue Gesetz sieht neben mehr Kontrollen, Mindeststandards für Gemeinschaftsunterkünfte vor allem ein Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in den Kernbereichen der Fleischproduktion vor.

Nur noch 1,6 % der QS-Mastbetriebe weist ein hohes Salmonellen-Risiko aus.

Die neuesten Nachrichten

Vorerst gibt es noch keine konkrete Entscheidung darüber, ob Schweinehalter Corona-Hilfen erhalten.

Die Agrarminister der Länder beraten heute über Corona-Nothilfen für die Branche.

Mit einem Regionalpakt will Müller Fleisch die gebeutelten Schweinehalter unterstützen.

Junglandwirtin Stefanie Renz sieht eine Perspektive auch für den kleineren Familienbetrieb.

DC-Lieferbetrieben müssen mit einem schlechteren Preis rechnen, wenn sie mehr Schweine als vor der Marktkrise vermarkten wollen.

Gesundheit

ASP-Update: Jetzt 184 Fälle

vor

Die Zahl der bundesweit bestätigten ASP-Fälle bei Wildschweinen ist auf 184 gestiegen.

Ältere Meldungen lesen