Neueste Nachrichten

Die CDU/CSU-Fraktion will das Verursacherprinzip stärker berücksichtigen.

Der Deutsche Verband Tiernahrung meldet deutlich Umsatzeinbußen.

LfL-Auswertungen zeigen, dass vor allem die Ferkelerzeuger tiefrote Zahlen schreiben.

Die AGRIVIEH, die VVR GmbH & Co. KG und die Fa. Buers bündeln ab 1. Januar 2023 ihre Schlacht- und Nutzviehvermarktungsaktivitäten in einer gemeinsamen Organisation.

Nach Niedersachsen meldet nun auch NRW drastische Bestandsrückgänge.

Die deutsche Schweinefleischerzeugung ging in den ersten zehn Monaten des Jahres stark zurück.

In Nordrhein-Westfalen kamen im letzten Jagdjahr fast 45 % mehr Wildschweine zur Strecke.

Die jüngste Viehzählung zeigt in Niedersachsen einen drastischen Rückgang des Schweinebestandes.

Deutschland wird auch beim Grundnahrungsmittel Fleisch mehr und mehr abhängig vom Ausland. Das zeigen die ersten Ergebnisse der jüngsten Viehzählung.

Die Schweinebesamung Weser-Ems hat 2021 gut 12 % weniger Spermatuben verkauft.