Partner von
Kamera
Schlachthöfe mit Kameras überwachen? Belgien hat im März dem größten Schlachthof des Landes gesperrt, nachdem Tierschützer skandalöse Filmaufnahmen veröffentlicht hatten. Der Vorfall sorgte auch in anderen EU-Ländern für Diskussionen. Mehrere Statten ziehen jetzt in Erwägung, die Videoüberwachung in Weiterlesen: Schlachthöfe mit Kameras überwachen? …
Stall China
Die EU-weit hohen Schweinepreise werden auch durch den florierenden Handel nach China gestützt. Hiervon profitiert insbesondere Deutschland, dass 2016 mit rund 560.000 t größter Lieferant des asiatischen Landes war. Angesichts des hervorragend verlaufenen Geschäftes schauen die hiesigen Weiterlesen: China: Neue Umweltauflagen bremsen Selbstversorgung aus …
Narkotisierte Ferkel
Als Alternative zur betäubungslosen Ferkelkastration ab 2019 wird unter anderem die Injektionsnarkose ins Spiel gebracht. Um die Praxistauglichkeit dieses Verfahrens zu prüfen, wurde nun im Zuge einer Masterarbeit ein Versuch auf Haus Düsse durchgeführt. Dabei wurden 136 Ferkel unter Narkose und Weiterlesen: Injektionsnarkose: Nicht der Königsweg …
Keulung
Russischen Unternehmen sind in den vergangenen zehn Jahren direkte Schäden durch die Afrikanische Schweinepest (ASP) von etwa 83 Mio. € entstanden. Die indirekten Kosten sollen sogar noch weitaus höher sein. Dies berichtete Anfang April Russlands Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschew bei einer Weiterlesen: Russland: Schwere Wirtschaftsschäden durch ASP …
Schwein
In Dänemark wird wieder sehr viel über die Gefahren diskutiert, die von MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgeht, die ihren Ursprung in der Nutztierhaltung hat. Das sind multiresistente Keime, die u.a. auch bei Schweinen auftreten, aber nicht mit den sogenannten Krankenhauskeimen Weiterlesen: DK: Neue MRSA-Studie sorgte für Diskussionen …
Befunde
Schlachtbefunde eignen sich bislang lediglich bedingt zur Nutzung als Tierschutzindikatoren. Darauf weist die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen zum Thema „Monitoring-Daten aus dem Nutztierbereich“ hin. Danach lassen sich zwar aus Weiterlesen: Schlachtbefunde: Erhebung noch verbesserungswürdig …
Flagge
Nicht nur in den USA, auch im Nachbarland Kanada wachsen die Schweinebestände. Nach Angaben des Statistikamtes in Ottawa hatten die kanadischen Erzeuger am 1. Januar 2017 insgesamt 13,73 Mio. Schweine im Stall; das waren 215.000 Stück oder 1,6 % mehr als Anfang 2016. Damit setzt sich die Expansion Weiterlesen: Kanada mit Bestandszuwächsen …
Daten angeben
QS weist aktuell darauf hin, dass schweinehaltende Betriebe, für die am 1. Mai 2017 kein Therapieindex in der Antibiotika-Datenbank berechnet werden kann, die Lieferberechtigung für das QS-System verlieren werden. Auch fehlende Stammdaten führen zur Sperre. Um dies zu vermeiden sollten alle Weiterlesen: Antibiotikamonitoring: Wer nicht meldet, verliert QS-Status …
EU
Noch bis zum 2. Mai können Sie der EU-Kommission Ihre Meinung und Vorschläge über die Modernisierung und Vereinfachung der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) mitteilen. Weiterlesen: GAP 2020: Sagen Sie Brüssel Ihre Meinung! …
Schlachthof
Der größte Schweineschlachthof Belgiens in Tielt, dem vor gut zwei Wochen wegen Tierquälerei die Produktionserlaubnis entzogen wurde, darf seit wenigen Tagen unter strengen Auflagen wieder schlachten. Wie der Mutterkonzern Debra Group mitteilte, wurde zuvor in Kooperation mit dem staatlichen Weiterlesen: Strenge Auflagen für belgischen Schlachthof …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Lesetipp

stallkonzept

Neues Stallkonzept: Dass der neue Maststall von Kim Kjaer Knudsen (DK) nicht von der Stange ist, sieht man auf den ersten Blick. Durch das Dach-gleich-Decke-Prinzip und einer Fensterfläche von 12 % der Stallgrundfläche wird eine sehr angenehme Atmosphäre geschaffen.

Weitere Bilder vom Betrieb
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote