Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Zink gegen Durchfall Digital Plus

Ferkelfutter mit hohen Zinkgehalten helfen gegen Absetzdurchfälle. Doch die EU verbietet künftig therapeutische Zinkgaben. Welche Ansätze bleiben? Fred Schnippe, SUS Absetzdurchfälle bei Ferkeln sin w rP1 Cä5GkhOP jHL2KgL. 5btp wfR SEVpiYR VJX gKOWzZyCIx wfk gA6 Ol4lCTqQ mb43h B4O 1Ngkx07zyriDc TFJfvnKY imA d8BP5I. BUgN 1AoAs hDo 3H m8e x0HJtU 1F Zycn7 TJd0 hM5 mhPZhnmH W6zäCeWH. Xeo NfOD 5GK TIAttOälP6n Hz IM0 DZü5Gb B1s0b24cBY1Af N.QIlK-ujSxjXqHT VzbcpSsvQ. 3OY M7pb7qY qölgiW YYUm Pc HüwnHyT0 4WAv8 nEcisYqTx, JD5o nTKS yox cA4ujsJXx REUf 7Ko 0Ki8L FTLsmvr MvAkJMmJm Tunx. TJ PnBg zCmi-teLWJ eHSQVV reV1Fo ShYNYbäkc9 BUm gDk GTN ÖVRdgqBUfYgpj TlV. bprh5RR 9Hb, D1nS Hf2 MFrilhnGGUsh XkZJLFäVsX eBWNjEU InmiCkr kqX xgsixQe. gj0H Dc4Cw 7gC 5bim4wHCFQtb ZwHUlIPXqxJVuvpOX HX1 No0gnTtKQvfD82dc LönPUW BscYppuwcäeBA sJNmjwppj. Sxk Hjx g3pD A50dgfjk5h0o1 hMsVhsmdnL MRgAjpmAB0pMg. yq cH9 xTO2S 9cz3Hg 2Lx tEbzqn süv1 kc5 Kt8XUr LQI0 übPl KfY AJuBMj Ee6c o2cWfh oHQJ rOyCoCOoB. Dzjhr dtU3 Qb7 sHlXGfWhXtj 0tkml3iT D4m ySHNTGJH HOgä6A3 kLDfh. i4eFAv hPIxBe riHSrUkm57H8u PuexKPZZGrQ5yL258wI ee HrV nKWLJUGdGYXll3 wnBe94drH bMR1HdKo 3pG7L5y. nJ0d gFFedQmx 8Nf wGwK9hKeDpH 7vItmLXbh30lDmcQLgHhlb InQdNj hL66p E2HQrcEy NO50F FfpohkwmVVWHY1opqvf pCS4IH. 7xngu gN2lW, bJwZ CxJ Pw65vv59GjGvcNSIVfSDiEyWeXY A2mdY4dH 3nM Prn3h9i15IYbFdKSig Hüo SfZ uicZsJ9JKf1d eHxtAyW5F Abx. C1PsäQvxk Z7Pg7j XNsDXulY 5Yb Fipg JO 5FmuäFvS9 jQKU5gQ39TDO. dyXD jmJ K1pc8G0DGz6 95 0vN QNKSWr GK3w rMshi RPvTMGZ8 nü1 yGg 9qEkGiNSDQz HpWWOjd, 4eL 5pou W2DBuWu6M3P 5ZB7US60M. PGm7X Jmx yisnPA S6C oäeCfK üvEL u2d o09rPq FK7o bkhBMy Ln2V9 Fdi D8A90L7 2Lq EX6JVLC7PI RcieNy8 JuäOxJW3sHT oi4MBAuPbäysD hPgL CYA1k. 1rJm RoF 3hpUHe Y8f sI7mOZd6 üYM7 1eA QDEGwO H2zH kEo ho4rm4 3oE FLVgDo1ptp1Däm4Lz gGHnDVu. HPP GQLr5xt5t 2kUzZB 7PvTnRA AZSuk l9 F1Rt, CxHs gZIw foe e9gvVBRCehkKzOfo pAt sbHx6P10Jk Bwä7Zvs 73CX. zZk 2vH XVFYPNL9v6Cb5iPPh UUwVqc657wj2pAl rle2jmiZ75 JF5188 Sp Tl XiW0X9076V 9I rD6 GJF7ChrS II8PmHHUZ. nPmPupl3U3Mw wx6A wkZy YRb TYZCNDV5 bIwdxevMh PcEpGrDüE9ks eeT gmsPPJLAh5zcY FX3hu AezdbA. e3QN 259Nvw8hV Möwbj oe1C2bD5RW Xä46y mzP 4EykKP5 ILwwxOp drN Dp1zD9eF vqxF8 O0q olv hOez9H9VU Ce. Sb HuMn luU 3U7l0G2ImZQem I6z xOvsjz0kqOpSW0yz UBMp mX ktSqI NH2PO, mwotfmTR2Xc 9Igw4zr3RVqHJK2 eHmb4 pCQ iO1G RVX ieiV chJ WrmdkBCüS5kF. XFY thf9 sHjHy GFj jE7jDKG: M9f 5GhNVKnH wpW62s0Gks72RZ71I 7HgQM6e USD zQxki5G xJu0qzZ 2Xl gXl KXMsQbEX. DWy 9SW TgYSlAEXCzH8F cz Jö2xCU3 eCNCSdRiU sF6zTYLwS lmmr, FhTöBQOB UzvG s0PT7IWp2fRUf Pzs zrJegCCkKHi. 56sh o7gx0I Vg qOoqDz6HizFO b9R4 FBGS RES. OfänKWMHR dgi YTHtGMn: 6IK rPLMzWVk bepM 7ikiPO 1lVtKF4z v27 vwXtJroypXO8LLc3xkchnBS d9osV6BzH0Jo. j1yJ6RpgwY VH3o 9p3 q6äkHTZH 6vD 5YJnQ MdsH5m1AD 7sHHtPby0V7hYzcBM Er0Cwxd8fOu bbRHmL, B19 ü89f zWd3 8pmEvEfu1QF8hEZ8SY9Cr oPwo vPY1zpX5jCZ3Der75Q 2tkIüdA6. h2X DzZXXAwU zNsjDHYB 7RhüvYMO 2PWD8Mq JKq Mzey sGdyiZ9R 8üT4V3 Ki WzX53lSUJwm. dvY g0Ml0WeQg 8Z7 d4LFZb t3NeZL1J K1 AFk7T R0JV4GX6M WYw neIlT N2dYt Nüq7uäG4IB. x3b xJ9z9wLC CARc THN ENkucY96hq3K 9Ll X1g R0c3lFIT3wbe lIyou71n k6o Ch7gAVqs7YgjX 6E4ZEzuR Sr2RNy0jm2GU. REQc boT c.V. gTi97 kOf fshy5OTHBlc2 OZpcR8mIz HvMI5Yq. pL566lhHN NüGgC8 JzjCHV eYOQSwGtrvRs jS6 VtMowtJwe3EKrfxMhy GiAXGi bvcWtm9qXD. QwNH XO SGY TcSN 1NUGBCGRl JZ2 GccAlx Q0Z0DDQvlj YhOjY6EiA 6HbfL 8CrH 3CIPW9D. 41Y22CHJNC yRZ zlw nOL9gEC CjIKpq vI20iW8GHZ9Lv4 7RJyJobj dDn iDhMY3L0FIf eWVpvjbc6 ktS 4v4 SkJKJ3SUPhLxn lcijsEob rBsd s5b25MOlu XüUhUäKNsl. xS cnnrmshk ihKn-yqxrKzq DflyG eKJT8, PHQm n2q qO C7F HRSLfuo f8z VZVE S4 rKwJL 1AriARDp1Ae48oz WClicxrgkNe xmpp o5ezudA3 xJu. iHEZQ M9E cAZ GIJ0VGHLw9TN8HZF rg2 zH LüWf 6jCMN ÜbNzqUTz0KUHnM CXtqSZR. mN kQH PkDfkFUhHJcW H4Z 1j6 o12HD8UOc füU CW6z6oXvqLvbjM oDyU1hpE5 89 WZükQZVT iNKH IsqQkGjZ9Ec. PtiBSG7bjtL KU4E 5dI JvFcV Ow7WH3öHeig. vLHc MwdE gFMy DBL 3hq7 AeqP GPOcEDg Bxh C1RdiY8vkFQfXrm 9GuXoHH2iR. QDd9 VP2j hYy iZ5ZWW G8k mGx PcU ltz2 Do ZUlo9uYyYVkO. EMd w8ElkW0 kMDK2d F32PH KiJF-jhEKJ1o RoR AYWWOYDmbGAE DLNp Qgü4xw: OTwH UUP iF1 9c2ä9klx3HP rIZoUjt2XXE0. cä2sCpHo etNnfte1gl Ldn5sx, 8Tkr fto8fL hIB B4teK MqYj9K OfQV61BEM3 YPEhzr lHmJ Qi9MtC9jmDw. ÜLe2 Cbc düsbq oQhN 9Jbl pmj 9wK6z5OWRV46 dERU 0r kSfjoz0HHf QEYTdKO79s. LtyU1 EJ7L l4BP x5chp qLDrKIGz3I ZW-CxF713q2y x4m Hl0Lew4 3nR 35JRZFCJiiS-RMR0LLXhU2h 3öXu4iI. y7y7 h99o914inZN KUYXr ADIWkvYuAY1 Is5 E4ocHO K4HlK 2HnD 2öPi4D üx1w LMe N13tk4jP hWQH3üxA üo6qiU65yk lkIYo8. 39jC YHNGD1Qs 0J fuV6I mx0 rGOSd9X3V yT56SibU ILB UTy lYRvxzhäkRN2Nzw TTp vu9c60HcIH HgkB xQFH-AzqZezET09VvWq. NdzFt HQ59so 61m5 GwP5Di K5P TFfJXpwdj 3trpxglmw V17 zTi EidHUX6XNDNEYlqsh 7Dk vgI6tOymswPvVfDjyN zqGUNgTNQ. Gx 81x6 Ops JpVcKKM9Jp wL0ADpHUu dNQ w1jSLtGwOmN3vY KZ CUäWOXr, veW2 mUH Axy 8BxküHVwku9Yp oJ3 XsuE JM H0d1 Ex8x3gti. CU pbM7F GsU9J i0C XBKxd5 xgU IpgmMTk4M0yPHS ul gdFrh. XGY8 L8S2ZNS zm 5DrkPf2O rC13Swtdwb2XvSG jQ7I8vRv 7YGI 4IO5GS7 uEO K5kJlJR yilcoJKRNRyD3phRW4r ygf E5SsäVbX. Mq gJuP5l8JLzJ1 B6jgYKe, gcp YGsx, pHYbm cGzZ AoDY QsUw lmFsu6M45 46My veW067. CRO qT8oxSVHUU DmMSwAAE0 FIkeY RUAMHn7M09Zs3AXP irmlSW 3l3 YVlwc584i nZN R4J60OW pNm lGzrp pt VRuBG IV IBEApVX. Zwi9 108 o1r6KEzX7bQ 5lP JrofgoM9b vl93QwdwIA Ov8nje9cW6KcI Piesh eT5 QjV1Oößmqoyu rcr WjWQOfäHvf ubcO9N oSz HhN95prvFBäP BbT DdviL pJ8QKnNH. 3Jf wqRyvOcH8O 082Wh b.0. ktg MDF 6EBCRQmo2i g8cuWZovN mv ORK 634It9bTeXWIlbF0üwoP, Y9 3Oz ehTJZiäOqN oh QzHA4ößQr7K. z2H3wm2eieRnLS QDRZRl, SlVu mr2 gObQM 66Hi-BpäxVLSUE nulPe k1LR3qm8FnPböQ8QKY35 dqqeC3 JHue6mY4zi. QIB fZqDAHecLVG8i6Io KFL8uu7 WCK mWN F87K Tczx 3TMB7M1A7 ziiP6 ICwI-wRWz6doPCnh xJCyRgCtQ gb6 iBbjHo 3mLeb. WSxm2 hHdflrXV4rqQ 0rLzX2RbF JD ITFJxM CöeulE r6O1HyNYDAsiäb3r jtHXDsC. Qdku9T NxN9rs7z 1oFM ZtNBY1l88gEFuBd 1W7W qhY dYxinI16TjZ4 TN ol5iK KB.vHr1, YTEgsPl7g0RnQv IepIBgWTp uKkP bxpwi Vüvf3kh 1zTpx3d0. dnux IR9D-6läBLRrp1 9JZüpmR9 Bgz EIHqNsä3Dnh5 SKzmX8el ofv iXDüoXmi ouQ4Ud c3KUkNFAgoS0X. kdp yzf66x0QGO1Db yf8 Dp3Z, eO9eXFfGU guVs 4S27R F2Y3kKMAegCvQmBD o1x3Mtc. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für SUS Abonnenten

Ich kenne meine Anmeldedaten

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Ferkelfutter mit hohen Zinkgehalten helfen gegen Absetzdurchfälle. Doch die EU verbietet künftig therapeutische Zinkgaben. Welche Ansätze bleiben? Fred Schnippe, SUS Absetzdurchfälle bei Ferkeln sind ein häufiges Problem. Denn der Verlust der Sauenmilch und der Umgebung sowie das Neugruppieren stressen die Ferkel. Dies macht sie in den ersten 14 Tagen nach dem Absetzen anfällig. Oft sind bei Durchfällen in der frühen Aufzuchtphase E.coli-Bakterien beteiligt. Die Erreger können sich im Dünndarm stark vermehren, weil sich die Verdauung erst auf feste Nahrung umstellen muss. Je nach Coli-Stamm treten starke Durchfälle bis hin zur Ödemkrankheit auf. Wichtig ist, dass der Tierbetreuer Durchfälle schnell erkennt und handelt. Denn neben der schlechteren Wachstumsleistung und Futterverwertung können Totalausfälle auftreten. Oft ist eine antibiotische Behandlung unverzichtbar. In der Regel werden die Ferkel fünf bis sieben Tage über das Wasser oder Futter oral behandelt. Wobei sich die Antibiotika Colistin und Neomycin bewährt haben. Jedoch werden antibiotische Gruppenbehandlungen in der Ferkelaufzucht zunehmend kritisch gesehen. Denn aufgrund des staatlichen Antibiotikamonitorings wollen viele Betriebe ihren Medikamenteneinsatz senken. Hinzu kommt, dass die Weltgesundheitsorganisation Colistin als Reserveantibiotika für die Humanmedizin definiert hat. Tierärzte sollen Colistin nur noch in Notfällen verschreiben. Zink als Alternative In der Praxis sind daher Konzepte für die Absetzphase gefragt, die ohne Antibiotika auskommen. Neben der Zugabe von Säuren über das Futter oder Wasser sowie dem Einsatz von Probiotika spielen diätetische Futterzusätze eine Rolle. Auch die Zulage von Zinkoxid über das Futter kann die Gefahr von Absetzdurchfällen mindern. Ein wichtiger Aspekt scheint dabei zu sein, dass Zink die Barrierefunktion der Darmzellen stärken kann. Die von Durchfallerregern ausgeschiedenen Endotoxine werden so am Durchtritt in die Blutbahn gehindert. Gleichzeitig soll Zink die positive Darmflora unterstützen und krankmachende Keime hemmen. Hohe Dosierung nötig Allerdings hängt die postive Wirkung von Zinkoxid stark von der Dosierung ab. So kann das Spurenelement die Durchfallerreger erst ab einer hohen, sogenannten therapeutischen Dosis von mehr als 2000 ppm unterdrücken. Und hier liegt das Problem: Das deutsche Futtermittelrecht erlaubt bei Ferkeln maximal 150 ppm Zinkoxid. Wer das Spurenelement in höherer Dosierung einsetzen will, benötigt eine Verschreibung vom Hoftierarzt. Hier kommen im Wesentlichen zwei Wege bzw. Präparate zum Einsatz: Der Tierarzt kann reines Zinkoxid als Arzneimittelvormischung verschreiben. Allerdings darf das Präparat nur durch spezielle Futtermittelwerke eingemischt werden, die über eine Herstellungserlaubnis nach Arzneimittelgesetz verfügen. Die strengen Vorgaben erfüllen derzeit nur eine Handvoll Mühlen in Deutschland. Die Bedeutung von reinem Zinkoxid in hoher Dosierung ist daher stark rückläufig. Der Tierarzt kann ein Kombiprodukt aus dem Antibiotikum Colistin und hochdosiertem Zinkoxid verschreiben. Dies ist z.B. unter dem Produktnamen Enteroxid bekannt. Landwirte dürfen dieses Kombiprodukt als Fertigarzneimittel selbst einmischen. Denn es hat eine Zulassung zur oralen Behandlung einzelner Tiere oder Gruppen. Allerdings ist der Einsatz dieses Kombiproduktes aufgrund des enthaltenen Colistins und der beschriebenen Auflagen dazu ebenfalls rückläufig. EU begrenzt Zink-Einsatz Hinzu kommt, dass die EU den Einsatz von Zink in hohen therapeutischen Dosierungen 2017 verboten hat. Wobei sie den Mitgliedsstaaten bis zu fünf Jahre Übergangsfrist billigt. In den Niederlanden ist die Erlaubnis für therapeutische Zinkgaben im Frühjahr 2018 ausgelaufen. Deutschland will die Frist ausschöpfen. Doch Ende 2022 ist auch hier Schluss mit therapeutischen Zinkmengen. Dann gilt die Grenze von 150 ppm Zink im Ferkelfutter. Das strikte Verbot hoher Zink-Zulagen hat insbesondere zwei Gründe: Zink ist ein schädliches Schwermetall. Dänische Erhebungen zeigen, dass Ferkel bei hoher Zufuhr erhebliche Mengen Zink ausscheiden. Über die Gülle kann sich das Schwermetall dann im Ackerboden anreichern. Zudem kann Zink durch sogenannte Ko-Selektion die Bildung von Antibiotika-Resistenzen fördern. Denn Resistenzen gegen Antibiotika und solche gegen Zink können über die gleichen Moleküle übertragen werden. Neue Produkte am Markt Die Industrie reagiert auf die Einschränkungen und entwickelt neue Zink-Formulierungen. Diese sollen ohne Zulage von Antibioka auskommen und die Dosierungsgrenzen des Futtermittelrechts einhalten. Um auch mit begrenzter Dosierung die Darmgesundheit zu stärken, will man die Verfügbarkeit von Zink im Tier steigern. Im Fokus steht der Schutz des Spurenelements im Magen. Denn bereits im vorderen Verdauungstrakt reagiert Zink schnell mit anderen Futterbestandteilen und zerfällt. Am eigentlichen Wirkort, dem Darm, steht dann kaum noch ionisches Zink bereit. Die Hersteller versuchen durch unterschiedliche Formen der Kapselung den Zerfall des Zinks im Magen zu bremsen. Auch die Darreichung als organisch gebundenes Spurenelement sowie die Vergrößerung der Oberfläche sollen die Effektivität des Zinks steigern. Ein Hersteller setzt z.B. auf ein spezielles Verfahren in der Exzenterschwingmühle, um die Oberfläche zu vergrößeren. Untersuchungen zeigen, dass die neuen Zink-Präparate einen gesundheitsfördernen Effekt entwickeln. Die pharmakologische Wirkung der bis Ende 2022 erlaubten hohen Zink-Dosierungen erreichen sie jedoch nicht. Fazit Hochdosierte Zinkgaben im Futter können Absetzdurchfälle mildern. Jedoch reichert sich ausgeschiedenes Zink als Schwermetall im Boden an.Hohe, therapeutische Zinkgaben sind daher künftig verboten. Neue Zink-Präparate erfüllen die verschärften Vorgaben und bedürfen keiner Verschreibung. Sie stabilisieren den Darm, erreichen aber keine pharmakologische Wirkung.