Management

Der NDR, schreibt fälschlicherweise, dass die LWK Niedersachsen den Schweinehaltern zur Aufgabe rät.

Der Arbeitskreis Sauenhalter Norddeutschland (AKS) hat den Minister nochmal auf die katastrophale Situation aufmerksam gemacht.

Zuletzt verringerte sich der Schweinebestand im Vorjahresvergleich um 5 %.

SUS 3/2022

Entwickler mit Stallgeruch

vor von Michael Werning

Manuel Sprehe ist auf einem Schweinebetrieb aufgewachsen. Nach dem Studium gründete er das Start-Up corvitac, das innovative Kameratechnik für den Stall entwickelt.

2005 wurden in Flandern noch wesentlich mehr Schweinehalter gezählt.

In den kommenden Wochen werden die Temperaturen wieder auf über 25 Grad Celsius steigen. Was schützt vor Hitzestress?

Im vergangenen Jahr wurden über 30.000 Audits im Bereich Fleisch durchgeführt.

Mit Depop-Repop kann man eine hochgesunde Sauenherde aufbauen. Zeitplan und Erfahrungen aus einem Praxisbetrieb.

Am Staatsgut Schwarzenau liefern moderne Tierwohlställe und praxisorientierte Forschung wichtige Erkenntnisse.

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat zwei ASP-Fälle bei Wildschweinen bestätigt. Der Sperrbezirk wird neu festgelegt.

Bleiben Ställe länger leer, sollte der Betrieb seinen Bündler frühzeitig kontaktieren.

Eine ZDF-Doku will Hinweise auf Gesetzesverstöße gefunden haben. Tönnies dementiert.

Der Betrieb muss nach dem Gerichtsurteil 25.000 € Strafe zahlen.

Die ITW hat wieder den Innovationspreis Tierwohl verliehen.

Die Roten Gebiete werden zukünftig nur nach den Ergebnissen der Messstellen ausgewiesen.

Um die Überlebensrate zu verbessern, arbeiten dänische Forscher mit einem künstlichen Gesäuge. ​

Im Brennpunkt hat SUS mit Fachleuten und Betroffenen über die Folgen des Kriegs in der Ukraine diskutiert.

Die Fütterung ist einwichtiger Ansatz zur Senkung der Emissionen.

Die Krise belastet viele Schweinehalter und ihre Familien auch psychisch. Was kann helfen? ­­Antworten gibt Irmgard Hüppe, Geschäftsführerin der Ländlichen Familienberatung Münster.

Warum Anträge auf Überbrückungshilfe auf Eis liegen, erklärt Martina Engling, Rechtsanwälte Geiersberger, Glas & Partner.

Ältere Meldungen aus Management lesen