Gesundheit

IQ-Agrar hat ein Modell entwickelt, mit dem sich die Schlachtbefunddaten schlachthofübergreifend vergleichen lassen.

Die geplante Überarbeitung des Tierschutzgesetzes hätte deutliche Verschärfungen beim Schwänzekupieren zur Folge.

SUS 1 / 2024

PIA gezielt anpacken

von Fred Schnippe

Auch subklinische PIA-Verläufe können die Leistung drücken. Wie gut Impfungen wirken, zeigen neue Praxisdaten.

Bis zum 14. Januar müssen Schweinehalter wieder ihre Bestandsveränderungen, verbrauchten Antibiotikamengen und weitere Daten melden.

Zum Schutz der Hausschweine soll das Land wildschweinfrei werden.

Zum Schutz vor der ASP lässt Dänemark keine schmutzigen Schweinetransporter ins Land.

Mehrere Vietnamesische Pharmaunternehmen haben nun Impfstoffe gegen die gefährliche Tierseuche im Einsatz.

Trotz sinkender Fallzahlen bleibt die Seuchenbekämpfung eine große Herausforderung.

SUS 6 / 2023

Rosalia trifft Spanien ins Mark

von Fred Schnippe

Die PRRS-Variante Rosalia bereitet in Spanien große Probleme. Tierarzt Francesc Illas beschreibt die aktuelle Lage.

Das Land will für die Jagd auf Schwarzwild, die Fallwildsuche und die Beprobung zukünftig keine Aufwandsentschädigung mehr zahlen.

Die Veterinäre fordern einer Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes.

Mittlerweile hat das Bundesland acht der ehemals elf ASP-Kerngebiete wieder aufgehoben.

Bei einem tot aufgefundenen Wildschwein wurde die Afrikanische Schweinepest nachgewiesen.

Die zwei jüngsten ASP-Ausbrüche in Hausschweinebeständen liegen wieder in einer Intensivregion.

SUS 4 / 2023

Rotlauf trotz Impfung

von Fred Schnippe

Durch organisches Beschäftigungsmaterial tritt Rotlauf wieder häufiger auf. In einem Mastbestand kam es mehrfach zu Totalverlusten.

QS zufolge sank die verabreichte Menge im Jahr 2022 z. B. bei Aufzuchtferkeln um 20,5 %

Das vietnamesische Unternehmen AVAC Vietnam JSC hat den weltweit ersten kommerziellen ASP-Impfstoff entwickelt.

Der Umgang mit kranken und verletzten Tieren soll im Fokus der Betriebsbesuche stehen.

Afrikanische Schweinepest

Neue ASP-Funde im Südosten Brandenburgs

von Henning Lehnert

Nach achtmonatiger Pause wurde die ASP im Landkreis Oberspreewald-Lausitz bei fünf Wildschweinen nachgewiesen. Es gibt aber noch weitere Verdachtsfälle.

Seit Kurzem gilt für PRRS-positive Ferkel ein Abzug von 2 Kronen im Vergleich zur Basisnotierung.

Ältere Meldungen aus Gesundheit lesen