Zucht

Um noch schlagkräftiger und leistungsfähiger zu sein, gehen die KB-Organisationen GFS und BUS eine Kooperation ein.

Der langjährige Geschäftsführer Dr. Conrad Welp tritt in den wohlverdienten Ruhestand.

Der Byerische Rundfunk (BR) hat über ein interessantes Forschungsprojekt berichtet. Es ging um umgängliche und mütterliche Sauen.

Topigs Norsvin sichert sich 90 Eberplätze am GFS-Standort Griesheim.

Topigs Norsvin verspricht besseres Sozialverhalten von Ferkeln und Mastschweinen dank Big Data und künstlicher Intelligenz.

Danbred hat drei Frachtflugzeuge gechartert und insgesamt 2.200 reinrassige Zuchttiere erfolgreich nach China verschifft.

Gesing Tierzucht GmbH hat zum 1. Juni 2020 den Vertrieb von PIC-Sauen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein übernommen.

Bei den weißen Rassen rücken Mütterlichkeit, Ferkelvitalität und Coliresistenzen weiter in den Mittelpunkt der Zuchtarbeit.

Das dänische Unternehmen hat in den letzten Monaten viel Energie darauf verwendet, Daten und Fakten aus dem gesamten Markt zu generieren. Jetzt werden die Zuchtziele aktualisiert.

In den Bereichen Zucht, KB und Schweinegesundheitsdienst konnte die Suisag im vergangenen Jahr wichtige Ziele erreichen.

Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- und Nutzvieh ZNVG eG und der NOS Schweinebesamung GmbH arbeiten noch enger zusammen.

Das Zuchtunternehmen Suisag prüft, ob über Genomik oder eine erweiterte Nachkommenprüfung die Veranlagung zu erhöhten Ausfällen durch Darmverdrehungen zu erkennen ist.

Inzwischen gibt es Förderung in mehreren Bundesländern und Zuchtbücher in zwei Schweinezuchtverbänden.

In der Schweiz klagen Mäster über Verluste wegen Darmverdrehungen. Auch genetische Effekte werden diskutiert.

Für österreichische Züchter ist die optimale Wurfgröße mit homogenen und vitalen Ferkeln das Ziel. Die Pig Austria hat einen Index für Wurfqualität eingeführt.

Dorocs sind heute fleischreicher denn je. Dies macht sich auch beim MFA bemerkbar.

Ein Versuch mit 1,2 Mrd. intakter Spermien je Tube brachte ein positives Ergebnis. Können wir das Sperma weiter verdünnen?

Topigs Norsvin startet ein Beratungs- und Selektionsprogramm. Schritt für Schritt sollen die Vermehrungsbetriebe auf Langschwanz umstellen.

Wer Jungeber mästet, sollte auf Geruch geprüfte Vatertiere einsetzen. Die Sicherheit der Zuchtwertschätzung auf Ebergeruch ist ausreichend hoch.

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft hat untersucht, ob Hampshire-Nachkommen weniger oft Probleme mit Schwanzbeißen bereiten.

Ältere Meldungen aus Zucht lesen