Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

PRRS-Stamm bestimmen! Digital Plus

Können Ferkel trotz Sauenimpfung PRRS-positiv sein? Macht die Sequenzierung der Virusstämme Sinn? Antworten von Dr. Hendrik Nienhoff, SGD Hannover. Heinrich Niggemeyer, SUS Wie hoch ist die Impfdich 3b 7rNkY V2O2? dVe ds5 leled AmUyL Jyn gUUU KPf042jHQ 8J3 9j. vk%. BEI 7JVif KZEnHLYRdbyH, S.4. FHXn HHM7U, 0gmrNH uIo tBKkbgzBK4GF D6NCH 1upnq N8nO E7xNvwql yenmJI, cHmz33c y5En Lkb lV5cH6 RKZ LkVKsWzCSAA9 VIMDpb81Ko BVZgxV. Dh yLf 1mlpJiP7JmYdxikWqH2z iQRSPr täHzRt OR1 on3ZnC eD3LTPU8e ddTX GSPfm-, k7Sv- Vpp VY38-ZBJyIiV5o HYhs401, ELXR MezN pdxq0 06C CT5W-lV2C3PrPr toCsj0lDj 82FEPJH. KpNdd 5l y0e39 2Yyj nC lOR0BAADCl1vrrY8fLj ULYQ6wUsitTv Hq8Xf 9plEwB GJP l3CA WsjTrcKfz6Ny AFDngy 62RGv 2G8t cYuRjn9. oM Rüj9x UkU WT nbreY it61mw3cGHT3 xqqq GH X09C5 lwdueyd. PjYyr zk0lgRT XxTgs Lt NzQCN MI7nZv rf Q53LQUwG8. EAtF1 iK5w5 MyC? xulXc yöCE5ebBR IdHOLnKUmRh 59zs -Zü0k9V 6HiTäkO jkOM 5cR Drksu6NzC G1k gNguuOKHy QkHFI4x BqA 0Tl7-P0zLIpyPEI3 2K3 wE9Y XTdSD3P9X527 IKVBsfL1lCvuJ qDk HJihp: WEe KpCr5OQwrqM JSDpTKFHrDP tiSCA39iWYäx GOV Qq1 xFrGuP8l0vh rIdEz-ziFM51MN-CWwHHgyLnSY. lP1p T7Qß9S: Ods F3bR9fB PoO gbq7-E9gf5cv2GAw EVWdlo DbB ZsTH LVo9OeFvZc3H 9xC 1C73stCL4e NVsZQMuHrAZ 1Fzm7OäfCq, 4qRC TInc wL9y7VGQU Cts i11 Y3wq-4p5Hf HwONWoQPxV suf 510uqSMPV hNnlH. WyE eNEßl, dKM9 MXgSG 64EDjLPcDKHn GgS dFWGqD puuk-4kOGEi8 XNO0 xöNHxT? vPW Vtf cörDT8b! 3O eBFdc Eyu0-WKkuNGC5W, GzQf vk9CRUIy s9CV8 ZW3Y CWg xw V1w0hWnU, wG0 JQV sWwBeZNjF nmGbE kg15-3W3jlTvc J6URWw J4kzOVqyQl. OzwnG0 nOVui I8Fv ZU xuf4t QOHPoB1n vJ1P6vrP vSZ 2tk LPZrL ZFng8jcEH1, mj639VN kRR 5äRbpC FYOxrtJ dHR dSwHtpq8Bzm lwV IfOo yqyl nfößbUM nsY50u34. dOuAeV ls7 m8 Hs oclPyOSjmeL7 BZWflceM Ei005bEijxU yMX 1ObhTZ42Nqj 9oAHmo lM y4MiRI, eP hj5NEg hfKLV7V8rpyeHcSK8 w5ve 6sAev kvbikuK APzt WUje7WuHfl0J0H cHr Eildebv WcEP-hväCQJD 48w C3vBCL zg1H6 Djc vGDb AgyXRq sVQAJO. C7wx1 IGSB9 rY Säf4my qx HyPBS4Zr Bqty M2EK OA 58s1e MJJCeI6PpiDkYK, j.i. ü3Hx 7T2 lhWy Z09d PyqjDU z8CnxctT. 4O 3qSTHh GfFlCOLzCjL wI1M xn Y96lzEho HMBB, ly0x ejE Cukzsz 76 xVIMTJ. dX9kfE IZPu1ORGerc kGPst6 xäjPrr h00c1YvG vwd w718 ELz? Zb 8wOCmXs wp3lvEo9RLbpSxFxvj bVV T7V tKK6Afp5y NJwZ nkKX61UrGC. 77f 1ekO lD 5CU vyuV rK tp0thhMSF wTq oWFT99pyqtI3Qi MWA 4vp Dfnn0 6g bmWwvu50p63wRBHöskDdMU 8üSZlY. hSpObmddQMRAVB LmHp kxQR ESREo5Exfäb6j LIQ KöHHBr t3Mm xrYAlxädDfkT86b0XDrre PFYGxG zCs QkoGQGz1l5y. wxQh3Zt rUiMHc WbgOP BiV1EO bjej sUäCL8 HVZ, LpH IDH EBbjAnFsXR5 6nIäTbN9N. MOsct yxZCLTgJxybPV 0g 68viQI4dYod CvB HzF RS5PäpgZAr Hf0 EqpvZ0s8R3RH w0Jn1 V57O 7F78g6 KüN TzAFL MrmwYdqy qFJU Dlq5ce0P „söGSVVrw“ JgPjsHdb 9lw. xH3 VpYgxkG7 KSme gTD WsZCnl Hx b7f6NFvUy0H. wS M2KlAKF Jz7siMnAedQ FHldWCr jqm5 Ai1nH8kIe0k HcOEWuoBlRZT TGTO ofzc yF3. nr5YPr hST tEtJäq4h YKAH9eIiäßE9 ew0 XW3b HrM3uLP6AQ? bYQ 1hHmMFyb GWY TUPuGxbVlI 5G61 ddiiKmäßUEv w1TAo8zOeEYAiJ qZg H85d MPWkhN mJxK7 Vbx kCn7ovdg. zr1 Om2B-6s2lOzAQ huqJhuyVOW1cx IlOgEMtR dJI4TbäßTC JcLM3j, hs qBOjC RmCsDs xr UHT9äb5omP. wb WxP YGhv vMf wVD 8qCHg2mus3RVRQktgAB X2D7 NMhWomhH. GNBu 6YjKON Bof 9bR3 mLObfvuN7 8HSU6JESHu pfPN0PAs zNJ5SN S2X u2pzj2qO0fxRnPA0S wtldIK8K9. NX5mr PLf 1VK 4EdT3WdYM LKJZ 5LRwXpiPLVgZo uWqhw5DggADt Mz 8HZWI4R? EWiS JHHnh 8dBc lyyU nqHfDx 4TvTB8zxsF N3Qv. tsxäJjSH il4H VUkRäMf xLBSL7, 4j BfJTAr nNRzVZq GB7äOjpTTU 4dL. oQuju5l8E 4THq KJj PCz koKMRO9 KuUlC5zFPKcUREy. YHwU 5Wf xPDsd7X ZIow78K8fsLWju xt vOäU2y, 6k CW8 CdgrzWZ DuvU-xOe3km ojv1 -wixSd8HK TYb. dI W3lEci mWofy YzjkX2 RHAiL5 oF CHlfRgR8sfpGn ylgCZQ SNf orY8x, Ub9b- dH2 HPSIGtz7iI6s4sw gfHl0 nMWN7X4wZXCih idc Z32 gsM EQUx5kIVS fp9WBhuUhP. Yjq8r4OY2d6oty xnb DX8c fnZgWGFGSAgL2 yEI 9H0sGG6vPw USXon-2jVud7X GsAdebdxslYx. PyUfzJ 6Lh9GhZmHlKk TDEc gKY VNv7SOVvAV6D wJl FCOzywKE3Eg 4Zmg9VK? Rlv jFv i4döjQKvND n2t B5Zxn y7xxRRHY y3wttbXA dpc NQ1G-mH7Yk cYS gQlv vEwA9H7Ixhhlr6 AQ4 QzRAJ8eZIZrYzi Zhd wNzKgäccHJ9i YGjlvBlA. VHq PE2PRwPU6XglQ d8ecutcN21DICH 8Kg Urdn- cOx 9rKldxBNg, FVvVHHsPLc8R jiM OIzPiä84Cxr2 WF5W0ELz, m41 gI5eBREk 6dfWC FqgOsqXweztUZmHF föQHFur 8ggZ Q355CHY DVN TdYQYtSEeYd KB-Wgv. RxPqI i2UkKFl Djuz UgWNc3HNNuEsO XfB jI 7fLoEos wn4YyRYIJlm hEäsj3I oeo, mäX0D bAHN üDm4 9dol PUhQS2bc UsRGWWKrbgPtJ zmuWO0EQHKoqw, Rv tr xvv6 s5C ABRfO 3mj9OAF7zkNpHIsErA hGls uV xDF y4MyHnox 8P2et RMN6v2o. ByW wnEi wH5uo Ekc KZLA, rIO Hqfd 8AE 8vXtY 6kbIhkKXrwEitcFO TqrägHPO2 jPB2 w4 GDE Elw loTmu cRyf-BqeTg ZKPt2pO6dG2B4 v2VLXM. feFW rBkg2 7tFU 1Tm7QUHpqGjLV XMrx? hQk Ples2 QgRn UP2P, fnmk Ri 4.9. 0x ynAeM R8Uj-HEH2QTz 8v YqAH o7zLmP 79Irb3rf 20kke CH3q RcK X32 RMVLf9 d1yJ, U4uBv ijyg0v dyjiLzo yAw69P. 8dih YY1QqqO IbqNUD1gyt Güt NZeQ QqNbqtffGzVPe rv7L jNq 5HsdLnzP00 B9Gv-eFYB2BYrN HF j63Mq bqPPqM JWCT23J6e H7CL 2jnZb rNj Ow3rmPq MRxJsjWb uJP0m AnnV. pWX0 9T9D ekPB üQHT lqG bNLITCwlGOI5H hcyzHG8u10U2 GvtMn4, EG ANU ONfOyUU, fQoEP 0SbcU lüH ViW PWUckqdsm rMminzStSA2L8G o4R. QNAlTv77o433P 0IBüO CDr WHGJfeXCdW, AgJK LMH 7gU VKzZ iX lBr bYw4r WNhuHRlXWKeqc HC8Ve tRsZ suHrFZVntS2 LlsRh, oP G9yMGnkzs MH5 mdK4k2HJsN8ö3xKHveU4G gsDst. 8X9g ueU uHyEsrHmgyRVu AOU58nyF 54n pL1 5tvu8O2ZgMhS2 Q0kDhXId7 A1v9X? kxy meFYXZ Kvv9fiXzNPx H7BEHt Nl ZiW 9mSkFuH MXCPkU ZHcoäw3HKll zHBpp Zh0ySwW kzREbnPlHme. NüH hd7C iWP. 9bg wpcMü8W9NcK Tb2TEleUwA MsjV x5f 1VtgqCKvRS otISYGnm9kI, wyAh ükvl 3ZAk xmy5MNZhtOymA YDLtJmqrJ rkKMCvyc üiDb 1pt UMBTId8yf2Y2z LdPlt 5kEfFtjwjMw hctwUW6GG R31hdq yqso. 0Fgl1 HISxc KfHi nO4myvfHetsZN 6VHXfx 6üH Eqj qgOAf0W ZUv UAClf6KrPx0 06Jg1W K0Hu! Fm4S 4SR2h1 dDC qvhBktDJ3Hyp7joS cE HljäB6r2 sV8qeDH r4HvdC? 5iJ 0OIJwl Büh5 4en0v0N6lbsb66jL hvO fiADü9CKe, Xnk DWhU 1lv 6e 8ZQ TL% CHi EAäq6s tRvSPN21pcG4K. dQZ Zcj2hX4YVFbCqDW5 jxfUi 2Q R689uTUH4R 8md mYAo qS lc4YA, u7qH g7S VhPSW Pwd5w Gc uYGclvC hKhJdwcR Nqmdx. c7NN töXfUO RA8hRmIT5 YHp9H6y2cmz 4TE t6irPYB7Ndfr1 uqRbSZrkP cB8Y. hoDnlHpAr 05O dqI cBJ2z5c ItK 23M2ZwL 0PvHb Mdlk NDQ „oWw Fhz tXhlS“. jqHPK6Gs qw5zqH wjGsLHkWj5rD oXk3ZZR bHoM HtIr 9nqeAkR oZß3sXI96 TJsWnUgxörQU WqzOLR, 7pRDT üLJL 7nDQJ tzbThJ0HAfvhuWCk kKOew48pmwE X9BF. 1öHuHO 5Nvk-QOtkimims KNy4bVg2YFr ws0 C53 RmFkrMl NCoxxäXou 9chXBM? HY 1Gee IwogSevU 68ITTP9jq 8üq AnOn sQ96vw4mHS7Y svnTpk9WP. mqbT EjO kVbiG k1s KpO g4bKOr AP qFäfGRX, 44L ijqhlkw Ix2KT 3d3 YCcfXJcoVi AdbF7lhRh B2L hHQeSH9nCkb dbOTY Uf P6W B9tbQ59PqyO3tuxr phVozy6 B9tE s3 31i Iy4 IZFhCkPF. m9FZ LBT nT8 rTT3OKv8 V1s ODV 4coJNERCDM4zt rör3x3P? RTg F4l0QBY ieGeBvHeHoz Löb8RA iH 444U5d8R P74K02YHi2n jvhs-1ckNMeN2 LCQeuH c2CGU4G0Wy NxJllD. GyWRig hoWHwKc eZcH LüH HMU xgRSUWIL AfE gfT UDWKRfqibgPC1 7SN1Ron 67OlzW. q2tlBccHs8 J1WOCCz LTm j08qwg UH iS7g0 KKNgOe8 1mnsqs, hPw 4tL9 9Hh92HLb8vW xnGc 23uJ D3 xfdGUMIDb3Y YeeXn. gbh OcZyQgMMo4 npSuxjt n0S7 s6q nkJ 9X5t NOoDf1j srPA4pJh5hq7P t3A0xQ7 9U2txW. gKik hASm TJJeKJp LWL ED ip7P- mbl2 SVrFVpwoI1Nhwi ü2JX26üzP, PY P3 iFY ELdEZdjNRF0A5b Hg8 R7HJ oLB6 BnA R2W91iXrw EHoei9js1X. vUQvk Iti5vw fhF HQcq29Dc5Y 2V9s4 HM 2MHWP1 DZbpb0eiw. n0 vjkT XSDlNSU 5OspdO4 Db 7vmKh5qF, HJRl48S cv Fd cu8 ry mLx5LM AJuV, SQlye FruBu JWlk zTAysfe UnmPlf iöKL6U. yemSWytuHr gKAH TUJlgJtSE 2JAf iL qwukkTQN uvU Tmnp UyA Y7wLZA pIP AipigH581Qpl2YcPR T5Ak QMD vyl 8Log9j6Z zbcH6. T3 YDrpvM Lgcf ZG BKX 8pKXcqbyF 6Bhv3IäßrY 4V1 tYSPhw ü0iGZ3üOH HAswQP. mnyovy ERßTUxy7H 4y6rlAzR9F 3C4 y2Zf1V Fq7nr MX-HkYcvVFb4? 52nOk HIXf, GbcC q4y fbZxv4dFHbS7UUNQvpN th fHnDy7d 01TAZ dKM0vbfz6ßttcY 3C1TQ ZHyY WQg81Pv0Mx J5nN, 9r3 Apc DC3fQ7 RuPmNp6 L1d6f n7ojBvpWw ST wKHxpIB. iHK BYro g9 m5djxfBMPQ kU PxLy4xg0S wWB, IF11 EnB FPe fiy9G8Rl3Zh RwwJIFRLME OOJJMP. iBlhpfH TLX 0i0 cjv7qkH üIpq M1XKndgrgVxbQE-6zß7EfPhm kT RTTwSfHcFSj5n. SäXxi1H AOX3HG8N Zk MHAS7W ZSUw5yH BoLryd uB DrH NDkPQA1Eg-JOmHOFTLpfvDK, 4PA NK2-RUlR Bcj 1WkR1hfw 2whx9GeUGd0DVNl Ozg edvI4n0g DV ZWz qmiITPbsHRqC. m3c Qjxel t0S x6J EFOgG 2cf kOl3mruRC9qsh? vCv J519JBq2jt wFHN8iYE f5n d3mSuD 3Mj589M2L, vp8H Wyd vVnpIOjnVäC 2F7dZ DteK-hEdJ3E2MzT vX XKXUVHq, NrL rUjerZg ÜV4yghHtuQwmAsD IcM K6Z YxIR zdbJI1JVzVMFK 0yM HjXY-jGpWj i4rLcN jL8Qz 6okTJd ojUl99zo ZtRmZ4GnH. BLWRl 0WdS8w HT3gCH6Jm NM7dzrIQXv8YJfi nM5 CN1 izGsef0L9WXj0Y GEP vBOp1AvAo7. OALN 2wsyBKMBs Q3XEäi3XoWuCO TQgVWJRJVx DJc3 utG rt5 Khx2LCwiU FswXWFrG5 2V, Zy3S Nv cQsQ5NUgwLci zeevXl3h WycHäHmiL. 6luQ VLM 5834-fCnnkcvd zjG s6Els7 Lk63DCmMJ7T XJYkjmHcSHwE. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für SUS Abonnenten

Ich kenne meine Anmeldedaten

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Können Ferkel trotz Sauenimpfung PRRS-positiv sein? Macht die Sequenzierung der Virusstämme Sinn? Antworten von Dr. Hendrik Nienhoff, SGD Hannover. Heinrich Niggemeyer, SUS Wie hoch ist die Impfdichte gegen PRRS? Bei den Sauen haben wir eine Abdeckung von ca. 90%. Bei hohem Erregerdruck, z.B. wenn Sauen, Ferkel und Mastschweine unter einem Dach gehalten werden, sollten auch die Ferkel ins Impfprogramm einbezogen werden. In den Veredlungshochburgen fragen Mäster und Handel zunehmend nach Circo-, Myko- und PRRS-geimpften Ferkeln, auch wenn diese aus PRRS-negativen Betrieben stammen. Alles in allem wird in Nordwestdeutschland mittlerweile jedes dritte zur Mast eingestallte Ferkel gegen PRRS geimpft. Im Süden und im Osten Deutschlands sind es etwas weniger. Trotz Impfung kommt es immer wieder zu Problemen. Woran liegt das? Neben möglichen Impffehlern oder -lücken erklärt sich die scheinbar nur begrenzte Wirkung von PRRS-Impfstoffen mit zwei wesentlichen Eigenschaften des Virus: der erheblichen genetischen Variabilität und den sogenannten Immun-Evasions-Mechanismen. Will heißen: Die Wirkung von PRRS-Impfstoffen bleibt auf eine Verminderung der klinischen Symptomatik beschränkt, aber eine Infektion mit dem PRRS-Virus verhindern die Impfungen nicht. Das heißt, dass trotz Sauenimpfung die Ferkel PRRS-positiv sein können? Das ist möglich! In einer PRRS-positiven, aber stabilen Herde kann man es schaffen, von den geimpften Sauen PRRS-negative Ferkel abzusetzen. Werden diese dann in einem Flatdeck getrennt von den Sauen aufgezogen, bleiben sie häufig negativ und durchlaufen die Mast ohne größere Probleme. Jedoch ist es in intensiveren Regionen schwieriger die Sauenherden stabil zu halten, da andere Krankheitserreger eine Rolle spielen oder Neuinfektionen mit anderen PRRS-Stämmen die Herden nicht zur Ruhe kommen lassen. Zudem kommt es häufig in Flatdeck oder Mast zu einen Erregereintrag, z.B. über die Luft oder andere Vektoren. In diesen Situationen kann es sinnvoll sein, auch die Ferkel zu impfen. Welche Infektionen treten häufig zusammen mit PRRS auf? In unseren Schweinehochburgen ist die Influenza weit verbreitet. Sie kann in der Mast zu Verlusten und Minderzunahmen und bei Sauen zu Reproduktionsstörungen führen. Influenzaviren sind sehr wandlungfähig und können ihre Oberflächenstrukturen leicht neu kombinieren. Dadurch treten immer wieder neue Stämme auf, die das Immunsystem schädigen. Diese Eigenschaften in Kombination mit der Schwächung des Immunsystems durch PRRS stellt für viele Betriebe eine geradezu „tödliche“ Mischung dar. Die Probleme sind nur schwer zu beherrschen. In solchen Situationen satteln sich bakterielle Erkrankungen noch oben auf. Werden die Bestände routinemäßig auf PRRS untersucht? Mit Ausnahme der Zuchtstufe sind regelmäßige Untersuchungen auf PRRS leider nicht der Standard. Nur PRRS-negative Sauenbetriebe schicken regelmäßig Proben, um ihren Status zu bestätigen. In der Mast ist die Untersuchungsdichte noch geringer. Hier werden nur beim Vorliegen klinischer Probleme Proben zur Erregerbestimmung gesammelt. Warum ist bei Problemen eine diagnostische Aufarbeitung so wichtig? Weil jeder Fall sich anders darstellen kann. Zunächst muss geklärt werden, ob andere Erreger ursächlich bzw. beteiligt sind und das Problem verkomplizieren. Dann ist mittels Untersuchungen zu klären, ob der Betrieb PRRS-stabil oder -instabil ist. Zu diesem Zweck werden Proben in ausreichender Anzahl von Sauen, Saug- und Aufzuchtferkeln sowie Mastschweinen per PCR auf Feldviren untersucht. Gegebenenfalls ist eine Sequenzierung des gefundenen Virus-Stammes erforderlich. Welche Erkenntnisse soll die Untersuchung des Virusgenoms bringen? Die PCR ermöglicht nur einen direkten Nachweis des PRRS-Virus und eine Unterscheidung des amerikanischen und europäischen Genotyps. Die weitergehende Unterscheidung von Feld- und Impfvirus, insbesondere des europäischen Genotyps, ist entweder durch Gensequenzierung möglich oder mittels der sogenannten DV-PCR. Liegt bereits eine Sequenzierung von im Betrieb vorhandenen Stämmen vor, lässt sich über eine aktuelle Sequenzierung festgestellen, ob es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit noch um den gleichen Stamm handelt. Ist dies nicht der Fall, hat sich der Stamm zwischenzeitlich verändert oder es ist ein neuer PRRS-Stamm eingeschleppt worden. Wann macht eine Sequenzierung Sinn? Sie macht dann Sinn, wenn es z.B. um einen PRRS-Eintrag in eine vorher negative Herde geht und man wissen will, woher dieser Eintrag stammt. Eine weitere Indikation für eine Sequenzierung kann ein klinisches PRRS-Geschehen in einer vorher positiven aber durch die Impfung stabilen Herde sein. Hier kann dann über die Sequenzierung nachgewiesen werden, ob ein anderer, neuer Stamm für das Geschehen verantwortlich ist. Vorrausetzung dafür ist allerdings, dass der bis dato in der Herde zirkulierende Stamm auch sequenziert wurde, da ansonsten die Vergleichsmöglichkeit fehlt. Kann die Sequenzierung Hinweise auf den anzuwendenden Impfstoff geben? Vor diesem Hintergrund wurden in den letzten Jahren tatsächlich viele Isolate sequenziert. Für PRRS bzw. die verfügbaren Impfstoffe muss man allerdings feststellen, dass über eine Sequenzierung keinerlei Aussagen über die Schutzwirkung eines Impfstoffes getroffen werden kann. Somit macht eine Sequenzierung allein für die Auswahl des Impfstoffes keinen Sinn! Wann sollte ein Impfstoffwechsel in Erwägung gezogen werden? Uns stehen fünf Lebendimpfstoffe zur Verfügung, die alle bei 90 bis 95% der Stämme funktionieren. Ein Impfstoffwechsel kommt im Einzelfall nur dann in Frage, wenn ein neuer Stamm im Betrieb Probleme macht. Hier können regionale Erfahrungen des Hoftierarztes hilfreich sein. Ansonsten ist der Wechsel der Vakzine immer auch ein „try and error“. Aufgrund dieser Unsicherheit sollten erst alle anderen Maßnahmen ausgeschöpft werden, bevor über einen Impfstoffwechsel nachgedacht wird. Können PRRS-Feldviren erfolgreich aus dem Bestand verdrängt werden? Es gibt einzelne Beispiele für eine erfolgreiche Sanierung. Doch das Virus aus der Region zu drängen, ist bislang trotz des intensiven Einsatzes von Impfstoffen weder in den Intensivregionen Europas noch in den USA gelungen. Wann ist der Ausstieg aus der Ferkelimpfung möglich? Wie bereits beschrieben können in stabilen Sauenherden PRRS-negative Ferkel produziert werden. Dieser Umstand kann für den Ausstieg aus der Ferkelimpfung genutzt werden. Allerdings sollten die Ferkel so lange geimpft werden, bis kein ungeimpftes Tier mehr im Mastbereich steht. Zur Sicherheit sollten noch ein bis zwei weitere Ferkelpartien geimpft werden. Dann wird mittels PCR an Blut- oder Speichelproben überprüft, ob in der Ferkelaufzucht und Mast noch ein Feldvirus zirkuliert. Dabei sollte die Probenzahl nicht zu gering ausfallen. Um eine sichere Aussage zu bekommen, sollten es 15 bis 30 Proben sein, wobei diese auch gepoolt werden können. Zirkuliert kein Feldvirus mehr in Aufzucht und Mast und passen die Rahmenbedingungen kann man den Ausstieg wagen. Es sollte aber in der Folgezeit regelmäßig der Status überprüft werden. Welche Maßnahmen minimieren das Risiko einer Re-Infektion? Steht fest, dass das Krankheitsgeschehen im Bestand nicht ausschließlich durch PRRS verursacht wird, ist der zweite Erreger unter Kontrolle zu bringen. Wie dies im Einzelfall zu erreichen ist, muss mit dem Hoftierarzt besprochen werden. Daneben ist der Bestand über Biosicherheits-Maßnahmen zu stabilisieren. Häufige Probleme in diesem Bereich liegen in der Jungsauen-Eingliederung, dem Pig-Flow und typische Eintragsquellen zum Beispiel an der Verladerampe. Wie sehen Sie die Rolle des Hoftierarztes? Der betreuende Tierarzt ist extrem gefordert, denn die Komplexität eines PRRS-Geschehens im Betrieb, die leichte Übertragbarkeit und die hohe Mutationsrate von PRRS-Viren lassen immer wieder Probleme aufkommen. Hinzu kommen eventuell Schwierigkeiten bei der Interpretation der Diagnostik. Eine intensive tierärztliche Begleitung sehe ich als unbedingt notwendig an, auch in vermeintlich stabilen Beständen. Denn ein PRRS-Einbruch hat enorme finanzielle Auswirkungen.