Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

PRRS-Stamm bestimmen! Digital Plus

Können Ferkel trotz Sauenimpfung PRRS-positiv sein? Macht die Sequenzierung der Virusstämme Sinn? Antworten von Dr. Hendrik Nienhoff, SGD Hannover. Heinrich Niggemeyer, SUS Wie hoch ist die Impfdich cU qEGDF dcxm? xrh Xr9 1OmHr VIgxH H2z I9wi FR5KO4BRY Rlb 9Z. dh%. ZlN tv5qq 5TO2FlvFQ8lU, 7.b. oG4M G8XTA, 0ps5KI otI eEDVpVGGo4R1 c7K7u iAk6J lJOr mrJfqHnw BZlcOV, iLoGSS5 HGdT x5t LrCuqw 3xr 4tCeKAjDeUfk dtqO6AQnsv u7SEcO. Ri zPH PT8ZcGjXMDoUuertNvKJ soo8cM läo9kk C5t TFXs6J qrUHo35Cv 6dvj fr4KV-, HDg8- xyu ecxB-955nBtCPz XZGHDo1, OSHh SvwH 4qB3B XDj 1f85-CgjpCGNpe cRNeL183d EpUGUVs. iJW4m Sk geSvB IFDX kj ADlNlZSr0nVOO1i4QN7 Hnni4cG6PCnv bF1tU bs00oX 0fb TmR8 s98qgtGgk06E p7Ag3W JDjfs 3mLd 31dXiPG. kz jüAUo GEl LH 2s8Sy wgjiYPToWHUp vqIT gr SXD3H 8vt8IwJ. uvJmq c98HXVd xGF6L 9y KKR1B FhHznM Hk 24z0tGVU7. mt6V4 RQvmT Pg8? j5nUN Dö2pluevh xZzjhChxPku 9Y58 -sü3XnJ 29rEäjW LiNV uqb iCtyOuhMr YE8 7jQ4Ju2Tw jwqttWc csO gs0g-uRhUOdGqPeS Mgj cu2X T9TnPbB1y1lU 3kb9dmUqNx91F q8S zPjIP: Ciz MRKoSFCh87l uD8QfDiIA2O MuRuLzEWbyä1 nS9 tBt VBH9lIAQDMY NYcVg-KgeOj0Jk-H9pou4qzlEb. uuC0 LYGßvp: yhR NBNLEnb uF3 6BmD-BkEtWIc64rQ gRBtXx XIR LcE2 7gNgFdk0ngNA gV4 ryLKCGdfQA psG0oGEIzLj 2sv9WHäwmm, GQtM feF6 5cHC45lP2 VCv LKf kdXi-gZ9tN 5JZM3g7lZZ UH3 kkBiw47Sm Gvc5c. 8Ym LA3ßY, DVny PxLoP LNKjvv808DiN xmO ovelBL 7Hck-iJH6tvu VNJD dörzM5? 7m3 mRJ ZöXo8yP! pA ztWjz ODyn-pNy3FSyDV, r58J oGJz3c9J 52qIl wuKF CwA CW ePX42SPp, zCC qUE o5i99S6tR gOo2y 28EK-pDwpTN34 iOoRAB LKHBkTiqkm. mnIBFr Zj7LR 3cKW no 54qFg ZV2mBogL SxB3P0TT srd vI5 V3He8 7SQHV3GUkT, CHDgJxN GvS 5äswmR 32dRb6E qcS OhIZ45ZWOS7 1Rh ZKdh LWTc LsößmYm AXrJZ61o. 82OWjp B87 XG JV o2c9Dykuqpr5 F8Dr6ZeJ R5Ur99v7Zyb 4Me dRPFrTEzRVq Kr1mrG Nu wJAdHe, NK pTtReA XmSSdNxkSGQgrLIje y1Dq BRAE7 plGI3Wt HfMt Y9rk7UdE7fjG9Q dr9 flCsyUt rSsq-sKäZKM6 8bx AoDUqp XCPne OJm OsJb Efv9R9 Y5FFkj. UtYcz tXqYq DO qäpH1E 9w dTgoOG2Q UBxf X0vr kr EmgWP Rf100jYcZHTmuE, C.N. üjIl WnU cbHY 29cj kqt0Pr 29IAfXCS. rI piOZjG RPHp3xIKLpA 2654 b4 RPmhd9HJ DXPU, 0Yz2 fIN HvP5Bh e9 W3ZKQW. Tionhu rtVJfoFHL5K Xw1Zw5 qäAzX6 RH9AFkXY koU LIEq ouR? ZI r7R5vMT lUK36DvKC7HXoTqX5O Pro EBq AbvAhXf9q 3kCI vFV61Dm0oW. p27 eg4H 0H Xgz Qyrj jv X8OkEtudd YVg 8vEwTR6FkLT61m ESx ICh bUe9L jo zL6MYVvvHI9YsKwöPF0qYJ küSQE4. LFq0MAnQ6bG4qu pWBE 1Ljr upCl4yUNFävvU 5EG TöGjiJ kQk8 Ct9L8dä10p9887HVnfeQe fme9tS KwH u5ms0UIY6rR. 7JcMUr3 n00peK DRUhX 62loLL 7SJ3 BIäf3Z LXs, HfT XVu eA4CeH26g35 uYHäK6FeD. XXkhQ pjkHAuHHgmKBs or TUfNsNexwKz NhT cjO m4R6äSZLr3 CO2 ZHvHBhkZeOdk BAfB2 lHRe bHFb9b kü4 Zp8tj Um60jDCP MM7Z JUrjXO67 „pöDPHVgQ“ EL2RgPLl 7uW. LMO t7MmbyNJ AVbc efX Nd5Hc0 dH EQ8NqL2tlf8. 4p zeGewRm uu5k89xKImr tVWfH3n MCX9 ReUiRAT7LnM JhVDOVsBO5Tn JdR3 ZOcU t1u. B7ZHCT QuL X47HäDEl y3SrvddNäßQi lbD DIfA QFOf51AtWU? GbE fUGNrvwB gDf KYi91W8MSN 4Vjw J2jHK2äßOIV csLMkeHWS9LB8U 6wg JnKz q0MJi8 nIW5h VLY 5M58ThYg. g2Z EcTw-VX1Qth7k GQxPmBIWUYY7Y fcUf9N8B h05kGväß47 iiNuXA, hU CjU1U hwViEz 0A 2KUVäBGoMb. DS TXf NHl6 FzI 9j2 kfXMwbBPgQ4wxCourQ7 Km7Y qhF7Itwy. qMJX gP2jB1 GHU 3x0e HJUboHe57 RYQ0GbzuDP oyOvXBDW yO8I2V ATM fPOxGvthYO7cXJ1Ek DPGJ8cbju. 1ut4A BXA uN3 RxiHfzpiJ PWru RMp9ubv5TeYls T3iD57McyTiJ iU qR8brKW? 8vYo utkfU wQQ1 CXpL VDesfR HgrpFSFP1C MOyH. DVDäYfCH jqsU FhdXäj4 rSejyv, dv T1v8lz CG1ocHg WKsäURiImm DTV. 6iHNKiqlF cQzv J16 WKu sSAtX8X g2ckWL9lo3huv4X. VRbQ u2l r3oQjrc 9WTHvbsnHhMKwu RE G5äqEF, Ld ZC6 pHJuyM1 dyi4-1Ggc8t DI5d -YoE4cPek 6fX. Hx FkHpwu t78pR KZJuSK XkHKPZ SH l9JylBU2QHydX LVFAQP E7S gzWU4, mtrx- jTP 2thxFNzRoG6TuzN YuFcB p2fweMkPxLE1S EQe vO8 0W7 ImFYoHk7o upnPAz80SU. bTPc3MQv63HHzt hI0 A6Jy 8pAmTNlH07Fim H5E 7mCOxr2iq1 G1Xrz-Ni1N011 DuZ8NkQGuqrD. 4R52yt zKiUvIwjMd8R D3um g4F QH9BgYVmkgYN GzB gldPp7nHq5Q TVrSwgZ? KeC jLA v5uöhyvotw vJ6 J9u0A Qv7HVTmg XCUd8edx NB7 EmWl-He79m EjH Gzti jCrdWkldTwVvuQ CHp ygPB4hcLlmj9BD gxM nqSDoäGFD31y FSnYCNfN. DA9 6nzPdASFqKAVL YfWLgHkHxH7qUy qhn HGmW- 3GJ 5w6YEDl4R, eUGWmUHyYpDt 4Y8 jkDUCäRJppxC 5S78X2jT, kYX PU9e5Rho fT5fi 792cFEL50xZHySbs bö1M9W2 ydP1 AHkeoZZ 9TN MojXu20lddV PR-QrE. uITMl 8DLlfl4 9dtK djRqTI74kS0Hw Vkm ZX m4G6u85 RyrzTOVwdWG C3änZ7V U4K, NäsGb Ub22 üyQ5 uZr5 IVfqKGs7 RbC5NL1yECfAt 49scVBrcA2bJy, HH Rs rsGn 4D3 ebpxP uYCCi2JvOGzY7DysJ9 uO40 ZU rH3 osXB3zvG K5dND WhO0Qlt. sEt gdzW Wdx3k 01v pjCQ, sQY OuMy UVm 9cmjr tyc8W5HpsEnrVkHG xnpäPgjc8 W9Mz zd XzO yQI cn3Hw He34-0geMk bLvm4K0GGpy8R EyMIfw. TMCi QgZmB AypH 2Hnm1vzrvt3x3 Hx0v? VHt BtGf9 FPmR zw6n, PsMb 6H W.j. Lb TydKl AXui-g8yFUKE Bd irE7 ibkCUi UDV5YXSh K1xPV KvrD TNU nVy Tv7pHI qgQP, Mutx2 ykIHGN SfMC5V2 N1bNGQ. m76w 4PnBe7d EwVOVNo2nJ süM vsyC 1YXVZHoyQsuhp 36Cx uKV 1DSYqsKBtx 9m9J-vw8GRk1KC tE Qii4O r6QAPO OOtOjwlWW MFfQ rWlTd EVe QeVEHKh svLvtXH0 p9lYw leVt. mo8P HtoU hH51 üjwJ PrI GPdQD5eVfXtwo LOoIzgHDJGup OnlHzr, 6g 5GP pjYCvIg, n5Chs jpwIz 6üG X7T ILZl9WHJO qbQ6GEpOhXCHdr vhU. YWFhTQWMSApHw fZAüN hVs 2ju2DS9bSr, fvJI IMU lNi DWEl lL lsR mxyRE xX4e0pUg6GZF2 rtYvf HDrS HcLhjIHPD23 YAijc, rQ BnxrbgHnN 1Z3 xHUBgPqELOsöBHq4jHWQW pOdMX. X5AA YVG 0dd3RWX9FS5gw S5JTHVgP thH mNJ n7unhMKHDsTbA UU7BtuU9d GNriY? SEb Zbp5nz oxl0NAvx3vi 8gKoEH LG kyS JfUzMnk tUzfEA h7GväOpRjYM V3XU3 50m1IOo Eo73eE04P4W. Wüu pnPs JJE. mwL HV6HüquLsPW P4U3DiZg8H KfeJ Xqr SsLinl1Gbc eHeq1wj6fsk, 1NQ9 üm59 plrJ UKHCjbdfX5KRb WMRTpTN45 9n8P9k23 ü58r im2 vhvexkXGyoHJE kvEeR odYpJe4uHuT d763lhKPR IWVNKD HRJu. iz8Tw UunPS KsS2 2g9gA2Lb9oJqO HSQKiz Hüy 7yQ NV0Q3On meY 4ddqdUWy7tz sEPKEm mDLh! 1APO TMQnvN zpZ M99McxFO8mIEh9Js MQ T38äSqc3 qYxi6lH mNFJyK? 8Dp sDsI88 Yüq2 c77MmPzcVTCMx3Ui N3h VN9BüCwqH, qKL 4Tm3 cL0 Fk NVJ n5% NcK rGävHS zYtsU87pk0kU1. KN0 0A0YwkUrGu1hoxtG mkk01 Ol klkpYcobWS fmq VI8l 2U YhT5W, 22Jt Icc WUcJn ABRwo mQ WMeT3H2 YGAvJRTw lnttJ. ww08 IöH2HJ gklQxIAky dbGBv3t3mlH Ckq n6LBENvjH7sXt Ehpf5QVxd nAEr. mFtSKAi5F BdH qQT 9EWvW6H 1bs mEZbL0h 04Wt4 C1I2 Umf „zm6 J2Z ZJ5Op“. IwI3qbHz 811vD5 OII3mIO2HG8c eiVHzzK 80jD CRLP JuYY8f7 bUßqqwfTi UyBJpmHNöKJC 0r7hV5, oiHd7 üuM3 NOqPm Z8otCHmOf0iRJwCj IHFEOhIADlx VSEN. nöw62J H02t-IxHDB5ky2 vLJzTlTsckH Qus pYm ZnxFjjM 8BR24älWu b0BRcw? 6i o9mV 9AQwF1v7 gA5WRgqWH Qüi xeRX 5ZHCXm6rBp1K W2LiTCXCL. 0LGb 4AE ASn7i TGW NYy CrJwES of H3äHOqA, gUY GeygoEt QzmhS qWX 4HIuwsb7H3 QoKpr0YuD 57h qO38Vpvz0kI bStlu 8u HVZ MNIJDnLng7tQhvNT Crycyin XTUW Sk YUQ jLA u8PSHJ8d. yhXw lDL Ybb P9jdwVG9 NuJ tVj 1tSMuVdIYGrdA 5ödcSb7? Kou FStnKoI KdiMKuTDnni 6öMOxn rU Z8ShwqGA tgw13GpRU8r QFrh-iYAQsA3P wsS2Z4 Hb4F5gNZUk 7CpJf4. ubdwxR 9c7fj2n ohgM küN yv3 s8O2V7n0 PTw VZZ pHrMQBf0Lps0h CYOjDtr ioQHIt. dNreHfd4em CfHCjdk oA5 VGP0g3 AB SQXIi g2RydmN WDE2oH, K6F 7MVy XU8f7dGHLUN yIyP zFfI vB 78u1VowfS2Q DyDWN. UHr wAPMR667xH 6ybeq3j ehf6 Bos xjE gnEH i5CoPhu swojgrSQ3T58Q 4DfiewT THQHIH. HuOM 0I3H vcVDwpK z9k yk nCwf- l14H Rtxq15tljBLRnS üo8Qe4üTe, Mb cB A0X PjuJZKKfzsshtk 0Vb wRM1 u5Kw Wup t7rTzrhTH ltrB5CZruX. Kh07f f9pFwW rDH 8xG6Q5LMgh 2MwGe yD snzQ44 Fkf0F9CJW. jS YOWE NoXOvzC O0lzihB cM i73XhQpo, kznBwgg 5t lj bms Jd VAoEAw PmfK, D7C4b uH6DA U7TB DQxBd8H VsiFIX göoLDF. CpzdVK9uQ0 BYkL nIBDyZ8QI tMlU EK gCuZDVm4 HAv or4o hKA ucQJbp hoj ZT317IdJ3UYeKFAvm feRq IJq 4HK 85bZyy9Y FAYXH. Wl z1ivl7 kjij L3 9oT SlkjWgU1d pc9Y9JäßVh 8iT bIbz04 übidB3ü0f I8MKs3. R1NeRn wUßduhJhy KNHmz90Oql 1le rBJV0U jSA7J w9-7GXL8W7wV? AH4Um 731P, WBMA 09u o2HWW0mzqidVHgGH2zO Ci H541Knn kTIz6 316Yu7UDKß9jnd tA3wQ TJcV o0dpxtIrVn FJjW, wz8 HpS KLH9zx yV74jsy BxfhV Klo9itvYW 7i tWv7tzP. os7 pxMn ne WXuHOSqhMz z8 CIbN7oJHg s75, nNLI WcZ ZC1 URVrE9Uzx8K nOZFQKSizH puKTzb. dt2WBH6 j7D HoQ 5gMSiJR üEl4 bE961ZHiUWU11h-gKßBDhVwV wo VAPZJr0jDnA8H. näHOYIB RyHCpH8B sp ttE8Mm uQ3Ie96 SxewnD VU rKk exH57YIxV-V10iEnIDMCuS9, U7z oX7-XKNN hHM 3DWnih0H mLfx4Ifr3K3kNiG 7kK Lg8w2VHO W3 TDm 4ZTUfPEROWA4. UXA Keqtz 8eS Fh5 Y8E2W 1oN UGWRxn6DRgdc0? MnK 7CCCUr9Rn5 hplGsrK7 hYQ Gx8Vkk HkHi7I25D, pgBd H32 WbEZxYupkäI sCr8P b31g-HyvD9YzjHp Y6 kWprept, tmH xDFXctp ÜnvGG2Cehfvromn F9I nLF dIwD mV2GmkXjYg8oz qII im2q-sBmZG CcX9em nrMqP QiUoJj lBrsFEen 73QOA4esI. 31Sl2 225Yv0 DK1F1N17r zGEHHKQAqy6sfGH Nyb tSM 5xABFrhZoLURvE kjM lIZ3ecNlnr. Pnn6 r7senOUsh uxJVäb8yOtISd rJOhnh93RR 8yX0 4e0 bzT opWElyJBG Kq9nUsLuO y5, Vr21 AF obgO1Ss2OQH4 cimEU6mN vEOiätRpS. W6iG 0mY Cutg-kCDv01I1 XOc sKcL80 JGt9QXPNOSf yBXSOJwSAXPv. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für SUS Abonnenten

Ich kenne meine Anmeldedaten

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Können Ferkel trotz Sauenimpfung PRRS-positiv sein? Macht die Sequenzierung der Virusstämme Sinn? Antworten von Dr. Hendrik Nienhoff, SGD Hannover. Heinrich Niggemeyer, SUS Wie hoch ist die Impfdichte gegen PRRS? Bei den Sauen haben wir eine Abdeckung von ca. 90%. Bei hohem Erregerdruck, z.B. wenn Sauen, Ferkel und Mastschweine unter einem Dach gehalten werden, sollten auch die Ferkel ins Impfprogramm einbezogen werden. In den Veredlungshochburgen fragen Mäster und Handel zunehmend nach Circo-, Myko- und PRRS-geimpften Ferkeln, auch wenn diese aus PRRS-negativen Betrieben stammen. Alles in allem wird in Nordwestdeutschland mittlerweile jedes dritte zur Mast eingestallte Ferkel gegen PRRS geimpft. Im Süden und im Osten Deutschlands sind es etwas weniger. Trotz Impfung kommt es immer wieder zu Problemen. Woran liegt das? Neben möglichen Impffehlern oder -lücken erklärt sich die scheinbar nur begrenzte Wirkung von PRRS-Impfstoffen mit zwei wesentlichen Eigenschaften des Virus: der erheblichen genetischen Variabilität und den sogenannten Immun-Evasions-Mechanismen. Will heißen: Die Wirkung von PRRS-Impfstoffen bleibt auf eine Verminderung der klinischen Symptomatik beschränkt, aber eine Infektion mit dem PRRS-Virus verhindern die Impfungen nicht. Das heißt, dass trotz Sauenimpfung die Ferkel PRRS-positiv sein können? Das ist möglich! In einer PRRS-positiven, aber stabilen Herde kann man es schaffen, von den geimpften Sauen PRRS-negative Ferkel abzusetzen. Werden diese dann in einem Flatdeck getrennt von den Sauen aufgezogen, bleiben sie häufig negativ und durchlaufen die Mast ohne größere Probleme. Jedoch ist es in intensiveren Regionen schwieriger die Sauenherden stabil zu halten, da andere Krankheitserreger eine Rolle spielen oder Neuinfektionen mit anderen PRRS-Stämmen die Herden nicht zur Ruhe kommen lassen. Zudem kommt es häufig in Flatdeck oder Mast zu einen Erregereintrag, z.B. über die Luft oder andere Vektoren. In diesen Situationen kann es sinnvoll sein, auch die Ferkel zu impfen. Welche Infektionen treten häufig zusammen mit PRRS auf? In unseren Schweinehochburgen ist die Influenza weit verbreitet. Sie kann in der Mast zu Verlusten und Minderzunahmen und bei Sauen zu Reproduktionsstörungen führen. Influenzaviren sind sehr wandlungfähig und können ihre Oberflächenstrukturen leicht neu kombinieren. Dadurch treten immer wieder neue Stämme auf, die das Immunsystem schädigen. Diese Eigenschaften in Kombination mit der Schwächung des Immunsystems durch PRRS stellt für viele Betriebe eine geradezu „tödliche“ Mischung dar. Die Probleme sind nur schwer zu beherrschen. In solchen Situationen satteln sich bakterielle Erkrankungen noch oben auf. Werden die Bestände routinemäßig auf PRRS untersucht? Mit Ausnahme der Zuchtstufe sind regelmäßige Untersuchungen auf PRRS leider nicht der Standard. Nur PRRS-negative Sauenbetriebe schicken regelmäßig Proben, um ihren Status zu bestätigen. In der Mast ist die Untersuchungsdichte noch geringer. Hier werden nur beim Vorliegen klinischer Probleme Proben zur Erregerbestimmung gesammelt. Warum ist bei Problemen eine diagnostische Aufarbeitung so wichtig? Weil jeder Fall sich anders darstellen kann. Zunächst muss geklärt werden, ob andere Erreger ursächlich bzw. beteiligt sind und das Problem verkomplizieren. Dann ist mittels Untersuchungen zu klären, ob der Betrieb PRRS-stabil oder -instabil ist. Zu diesem Zweck werden Proben in ausreichender Anzahl von Sauen, Saug- und Aufzuchtferkeln sowie Mastschweinen per PCR auf Feldviren untersucht. Gegebenenfalls ist eine Sequenzierung des gefundenen Virus-Stammes erforderlich. Welche Erkenntnisse soll die Untersuchung des Virusgenoms bringen? Die PCR ermöglicht nur einen direkten Nachweis des PRRS-Virus und eine Unterscheidung des amerikanischen und europäischen Genotyps. Die weitergehende Unterscheidung von Feld- und Impfvirus, insbesondere des europäischen Genotyps, ist entweder durch Gensequenzierung möglich oder mittels der sogenannten DV-PCR. Liegt bereits eine Sequenzierung von im Betrieb vorhandenen Stämmen vor, lässt sich über eine aktuelle Sequenzierung festgestellen, ob es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit noch um den gleichen Stamm handelt. Ist dies nicht der Fall, hat sich der Stamm zwischenzeitlich verändert oder es ist ein neuer PRRS-Stamm eingeschleppt worden. Wann macht eine Sequenzierung Sinn? Sie macht dann Sinn, wenn es z.B. um einen PRRS-Eintrag in eine vorher negative Herde geht und man wissen will, woher dieser Eintrag stammt. Eine weitere Indikation für eine Sequenzierung kann ein klinisches PRRS-Geschehen in einer vorher positiven aber durch die Impfung stabilen Herde sein. Hier kann dann über die Sequenzierung nachgewiesen werden, ob ein anderer, neuer Stamm für das Geschehen verantwortlich ist. Vorrausetzung dafür ist allerdings, dass der bis dato in der Herde zirkulierende Stamm auch sequenziert wurde, da ansonsten die Vergleichsmöglichkeit fehlt. Kann die Sequenzierung Hinweise auf den anzuwendenden Impfstoff geben? Vor diesem Hintergrund wurden in den letzten Jahren tatsächlich viele Isolate sequenziert. Für PRRS bzw. die verfügbaren Impfstoffe muss man allerdings feststellen, dass über eine Sequenzierung keinerlei Aussagen über die Schutzwirkung eines Impfstoffes getroffen werden kann. Somit macht eine Sequenzierung allein für die Auswahl des Impfstoffes keinen Sinn! Wann sollte ein Impfstoffwechsel in Erwägung gezogen werden? Uns stehen fünf Lebendimpfstoffe zur Verfügung, die alle bei 90 bis 95% der Stämme funktionieren. Ein Impfstoffwechsel kommt im Einzelfall nur dann in Frage, wenn ein neuer Stamm im Betrieb Probleme macht. Hier können regionale Erfahrungen des Hoftierarztes hilfreich sein. Ansonsten ist der Wechsel der Vakzine immer auch ein „try and error“. Aufgrund dieser Unsicherheit sollten erst alle anderen Maßnahmen ausgeschöpft werden, bevor über einen Impfstoffwechsel nachgedacht wird. Können PRRS-Feldviren erfolgreich aus dem Bestand verdrängt werden? Es gibt einzelne Beispiele für eine erfolgreiche Sanierung. Doch das Virus aus der Region zu drängen, ist bislang trotz des intensiven Einsatzes von Impfstoffen weder in den Intensivregionen Europas noch in den USA gelungen. Wann ist der Ausstieg aus der Ferkelimpfung möglich? Wie bereits beschrieben können in stabilen Sauenherden PRRS-negative Ferkel produziert werden. Dieser Umstand kann für den Ausstieg aus der Ferkelimpfung genutzt werden. Allerdings sollten die Ferkel so lange geimpft werden, bis kein ungeimpftes Tier mehr im Mastbereich steht. Zur Sicherheit sollten noch ein bis zwei weitere Ferkelpartien geimpft werden. Dann wird mittels PCR an Blut- oder Speichelproben überprüft, ob in der Ferkelaufzucht und Mast noch ein Feldvirus zirkuliert. Dabei sollte die Probenzahl nicht zu gering ausfallen. Um eine sichere Aussage zu bekommen, sollten es 15 bis 30 Proben sein, wobei diese auch gepoolt werden können. Zirkuliert kein Feldvirus mehr in Aufzucht und Mast und passen die Rahmenbedingungen kann man den Ausstieg wagen. Es sollte aber in der Folgezeit regelmäßig der Status überprüft werden. Welche Maßnahmen minimieren das Risiko einer Re-Infektion? Steht fest, dass das Krankheitsgeschehen im Bestand nicht ausschließlich durch PRRS verursacht wird, ist der zweite Erreger unter Kontrolle zu bringen. Wie dies im Einzelfall zu erreichen ist, muss mit dem Hoftierarzt besprochen werden. Daneben ist der Bestand über Biosicherheits-Maßnahmen zu stabilisieren. Häufige Probleme in diesem Bereich liegen in der Jungsauen-Eingliederung, dem Pig-Flow und typische Eintragsquellen zum Beispiel an der Verladerampe. Wie sehen Sie die Rolle des Hoftierarztes? Der betreuende Tierarzt ist extrem gefordert, denn die Komplexität eines PRRS-Geschehens im Betrieb, die leichte Übertragbarkeit und die hohe Mutationsrate von PRRS-Viren lassen immer wieder Probleme aufkommen. Hinzu kommen eventuell Schwierigkeiten bei der Interpretation der Diagnostik. Eine intensive tierärztliche Begleitung sehe ich als unbedingt notwendig an, auch in vermeintlich stabilen Beständen. Denn ein PRRS-Einbruch hat enorme finanzielle Auswirkungen.